Wandfarbe Vergleich

Wandfarbe

Welche Farbe soll das Wohnzimmer haben? Passt rosa in die Küche und wieso wünscht sich das Kind nur eine Glitzerfarbe? Gibt es sowas überhaupt? In unserem Vergleich entdecken Verbraucher mehrere Lösungen in Sachen Wandfarbe, denn es muss nicht immer nur Perlweiß sein. Selbst ein zartes Grau weiß zu überzeugen und kann, in den richtigen Räumen, für starke Akzente sorgen.

PerfektWeiß Wandfarbe
Farbe/Motiv
weiß
Liter
10
Besonderheit
hohe Deckkraft (Deckvermögen Klasse 1, Nassabrieb Klasse 2)
Marke
PerfektWeiß
Für Innen
Preis
ca. 39,99
 
Zuletzt aktualisiert am
18.01.2019 04:33
 
McPaint Bunte Wandfarbe Lichtgrau
Farbe/Motiv
Lichtgrau
Liter
5.1
Besonderheit
hochwertige Pigmente bieten eine hohe Deckkraft.
Marke
McPaint
Für Innen
Preis
ca. 31,99
 
Zuletzt aktualisiert am
18.01.2019 04:33
Wandfarbe Steppen-Elefant
Farbe/Motiv
Grau
Liter
2.5
Besonderheit
2,5L reichen für eine Fläche von ca. 15m² bis zu 20m²
Marke
Wanders
Für Innen
Preis
ca. 30,30
Sie sparen: 4.48€ (13%)
 
Zuletzt aktualisiert am
18.01.2019 04:33
Einhornspucke Wandfarbe
Farbe/Motiv
Weiß
Liter
1
Besonderheit
Glitzerfarbe für besondere Effekte, auf Wasserbasis hergestellt, geruchsarm, ungiftig, lösemittelfrei
Marke
Wanders
Für Innen
Preis
ca. 28,47
 
Zuletzt aktualisiert am
18.01.2019 03:35
Abbildung
ModellPerfektWeiß WandfarbeMcPaint Bunte Wandfarbe LichtgrauWandfarbe Steppen-ElefantEinhornspucke Wandfarbe
Farbe/Motiv
weiß Lichtgrau Grau Weiß
Liter
10 5.1 2.5 1
Besonderheit
hohe Deckkraft (Deckvermögen Klasse 1, Nassabrieb Klasse 2) hochwertige Pigmente bieten eine hohe Deckkraft. 2,5L reichen für eine Fläche von ca. 15m² bis zu 20m² Glitzerfarbe für besondere Effekte, auf Wasserbasis hergestellt, geruchsarm, ungiftig, lösemittelfrei
Marke
PerfektWeiß McPaint Wanders Wanders
Für Innen
Preis

Die Top-Seller aus dem Wandfarben Vergleich


PerfektWeiß Wandfarbe

PerfektWeiß Wandfarbe

Weiß als Wandfarbe zählt immernoch zu den wohl beliebtesten Wandfarben, die von den Deutschen gekauft werden. Dabei kann die Nuance in Sachen Farbe bei Wandfarben zwar variieren, die Qualität sollte jedoch immer gleich hoch sein, wie die PerfektWeiß Wandfarbe beweist. Mit einem Eimer von gleich 10 Liter Wandfarbe, kann das Anstreichen mit der PerfektWeiß Wandfarbe sofort starten. Zusätzlich dazu bietet die PerfektWeiß Wandfarbe eine Deckungsklasse 1 sowie Klasse 1 des Nassabriebs. Auf diese Weise wird eine Wandfarbe zum Einsatz kommen, die langfristig zu überzeugen weiss.

Das alles kann die PerfektWeiß Wandfarbe:

  • hohe Deckkraft (Deckvermögen Klasse 1, Nassabrieb Klasse 2)
  • 10 Liter Eimer für eine große Wandfläche
  • hohe Farbqualität vom Markenhersteller

McPaint Bunte Wandfarbe Lichtgrau

McPaint Bunte Wandfarbe Lichtgrau

Mal etwas anderes als immer nur weiß? Dann ist die McPaint Bunte Wandfarbe Lichtgrau die richtige Wahl. Wer nicht gleich auf die härtesten und intensivsten Grau-Töne setzen will, wird die McPaint Bunte Wandfarbe Lichtgrau nutzen, um nur eine leichte Nuance an Grau in das Zimmer zu lassen. Grau zählt als Farbe zu einer absoluten Trendfarbe und wird gerne im Schlafzimmer oder im Wohnzimmer verwendet, um weiße Wände zu ergänzen. Der Farbeimer McPaint Bunte Wandfarbe Lichtgrau besitzt eine Füllmenge von 5.1 Litern. Die starken Pigmente bieten außerdem eine hohe Deckkraft, sodass weniger Farbe verwendet werden muss.

Die Eigenschaften der McPaint Bunte Wandfarbe Lichtgrau in der Auflistung:

  • qualitativ hochwertige Farbpigmente
  • Lichtgrau liegt im Trend
  • 5.1 Liter Farbeimer
  • hohe Deckkraft

Wandfarbe Steppen-Elefant

Wandfarbe Steppen-Elefant

Ein anderes Grau bietet die Wandfarbe Steppen-Elefant. Wie der Name bereits vermuten lässt, nähert sich dieser Grauton dem Grau eines Elefanten an. Hier setzen Verbraucher auf einen etwas dunkleren Grau-Ton, der ebenfalls gemütlich wirken kann und ideal im Schlafzimmer oder im Wohnzimmer seine Verwendung findet. Die 2.5 Liter Wandfarbe Steppen-Elefant sind sehr ergiebig und reichen aufgrund der Deckkraft laut Hersteller für bis zu 20 qm Anstrich im Wohnraum für den Innenbereich. Nicht nur Afrika-Kenner werden dieses Elefanten-Grau lieben.

Diese Eigenschaften bietet die Wandfarbe Steppen-Elefant:

  • sehr ergiebig
  • 2.5 Liter Eimer
  • für bis zu 20 qm
  • Elefanten-Grau

Einhornspucke Wandfarbe

Einhornspucke Wandfarbe

Einhörer sind inzwischen überall angekommen und machen vor Wandfarbe keinen halt. In dieser Wandfarbe haben sich Glitzerlemente versteckt, die nach dem Auftrag der Farbe auf der Wand funkeln und glitzern, wie es nur von echter Einhornspucke zu erwarten ist. Kein Wunder also, dass sich die Einhornspucke Wandfarbe einer großen Beliebtheit bei Frauen und Kindern erfreut, die ihr Einhorn gerne überall in der Wohnung auftreten lassen wollen. Die Glitzerfarbe wurde auf Wasserbasis hergestellt und ist geruchsarm, eignet sich daher also auch für das Kinderzimmer. Die Lösungsmittelfreie Einhornspucke Wandfarbe lässt sich in einem 1 Liter Eimer bestellen.

Die Merkmale der Einhornspucke Wandfarbe:

  • Glitzerfarbe mit Deko-Effekt
  • Lösungsmittelfrei und geruchsarm
  • auf Wasserbasis
  • auch für das Kinderzimmer einsetzbar

WandfarbeWieso wird spezielle Wandfarbe für den Innenbereich benötigt?

Ob Wohnung oder Haus, überall wo Wände existieren wird Wandfarbe benötigt. Was zunächst logisch klingt, lässt die meisten Menschen im Baumarkt verzweifeln, denn hier zeigt sich, dass eine gewaltige Anzahl diverser Marken und Farbtöne existiert. Dabei sind die Nuancen an weißer Wandfarbe scheinbar nahtlos übergehend. Wichtiger als die Wahl der passenden Farbtöne ist sicherlich vor allem die Deckkraft. Wozu ist die Deckkraft wichtig? Nun, wer gerne weniger oft die Farbrolle schwingt und sich über ein Ergebnis freuen möchte, dass viel weniger Zeit in Anspruch nimmt, der wird die Deckkraft weißer Wandfarbe zu schätzen wissen. Die Deckkraft gibt darüber Auskunft, wann die gewünschte Farbnuance erreicht ist und auch wann genügend weiße Farbe aufgetragen wurde, damit darunterliegende Farbaufträge nicht mehr durchschimmern. Weiße Wandfarbe zählt mit Abstand zu den beliebtesten Wandfarben, denn sie gilt als neutral, sie wirkt hell und einladend und sauber. Mit der Farbe Weiß lässt sich kaum etwas falsch machen. Verbraucher sollten allerdings darauf achten, zu Wandfarben zu greifen, die auch tatsächlich für Innenräume geeignet sind. Weiße Farben für den Außenbereich können durchaus schädliche Stoffe beinhalten, die noch einige Zeit „ausgasen“ und die besser nicht im Schlafzimmer eingeatmet werden sollen. Wer also mit Außenfarbe den Innenraum streicht, kann langfristig gesundheitliche Probleme bekommen. Außenfarbe ist witterungsbeständig und muss ganz anderen Ansprüchen gerecht werden, als dies bei Wandfarbe für den Innenbereich der Fall ist. Letztere sollte vor allem keine bedenklichen Inhaltsstoffe besitzen, die zu Schädigungen führen können. Besonders Allergiker sind von Wandfarben mit Schadstoffen betroffen. Über längere Zeit hinweg können auch vormals gesunde Personen Beeinträchtigungen entwickeln, denn solche, oft giftigen Stoffe, diffundieren aus der Farbe heraus. Hitze oder Wärme sorgen dafür, dass chemische Stoffe aus schlechter Wandfarbe entweichen kann.

Bevor die eigentliche Wandfarbe zum Einsatz kommt, wird auf manche Wände eine Grundierung aufgetragen. Diese sorgt für eine bessere Deckkraft oder dafür, dass die später aufgetragene Wandfarbe nicht abbröckelt. Billige Wandfarben neigen dazu bereits nach einiger Zeit abzubröckeln und sich zu zersetzen. Dies muss allerdings nicht immer nur bei schlechten und preiswerten Wandfarben vorkommen. Manchmal ist es einfach der Zahn der Zeit, der am Putz der Wände nagt und dafür sorgt, dass ein Anbringen von Wandfarbe zu einem schwierigen Unterfangen wird. Neben herkömmlicher Wandfarbe für den Innenbereich gilt es darauf zu achten, ob die Wandfarbe auch für Nassräume, wie das Badezimmer eingesetzt werden kann. Hier bedarf es nicht selten spezieller Wandfarbe, die auch bei Feuchtigkeit zu überzeugen weiß. In der Regel geben die Hersteller von Wandfarbe auf der Vorderseite der Verpackung Auskunft über die Verwendungsart der jeweiligen Farbe.

WandfarbeSpielt die Auswahl von Farbtönen eine wichtige Rolle bei der Verwendung von Wandfarbe? Unser Wandfarben Vergleich gibt Antwort

Jeder Jeck ist anders, wie die Rheinländer so schön formulieren. Daher kann auch die Wandfarbe je nach Geschmack gewählt werden. Prinzipiell steht ein individueller Farbton nicht für eine mindere Qualität. Dunkle Farbtöne sollten allerdings mit Bedacht gewählt werden. Bei besonders kleinen Räumen sorgen dunkle Farben für ein Gefühl der Enge und sind nur selten positiv für das Empfinden von Menschen die sich in solchen Räumen aufhalten. Helle Farben eignen sich hingegen für fast jeden Raum. Wer sich nicht entscheiden kann setzt immer auf helle Farbtöne, denn ein Raum lässt sich letztlich immer noch abdunkeln und mit Licht in die entsprechende Atmosphäre versetzen. Umgekehrt wird es schwer einen zunächst dunklen Farbton mit einem helleren Farbton zu überdecken. Heutzutage sind Farben in sämtlichen Farbtönen erhältlich. Begehrt sind Farben mit Dekoeffekten, wie Glitzersteinen oder Sand. In unserem Vergleich stellen wir deshalb zum Beispiel die Einhorn Wandfarbe vor, die mit ihrem Glitzereffekt besonders Frauen und Kinder glücklich machen wird.

Woran lässt sich eine optimale Deckkraft bei Wandfarben erkennen?

Wenn die Farbrolle angesetzt wird und die Farbe einmal aufgetragen ist, lässt sich die gekaufte Farbe nur schwer umtauschen. Oft ist es an dieser Stelle bereits zu spät und Heimwerkern wird klar, dass die Deckkraft der Wandfarbe nicht ausreicht oder dazu führt, dass die Wand etliche Male überstirichen werden muss. Was hier für Abhilfe sorgt ist eine Skala, die sich an den Farbeimern von Wandfarbe der Hersteller befindet. Die jeweilige Klasse des Deckvermögens gibt darüber Aufschluss, wie hoch die Deckkraft von Wandfarbe tatsächlich ausfällt. Die DIN-Norm EN13300 steht dabei als Bezeichnung für die Klasse der Deckkraft von Wandfarben für den Innenbereich. Hersteller die eine optimale Qualität gewärhleisten müssen die Ansprüche der Din-Norm erfüllen, um in die jeweiligen Klassen eingeteilt werden zu können. Nicht immer aber häufig sind es preiswerte Wandfarben v on unbekannten Herstellern, die keinerlei Aussagekraft über die Deckkraft und Klasse besitzen. Hier gilt es vorsichtig zu sein. Wer auf Nummer Sicher gehen will, der orientiert sich in jedem Fall an der Deckkraft Klasse 1, denn diese verspricht eine Deckkraft von bis zu 99,5 % Deckvermögen. Die schlechteste aber immer noch wirkungsvolle Klasse ist mit 4 gekennzeichnet und bietet immer noch ein Deckvermögen von ausreichenden maximal 95 %.

Fakten über die Deckkraft von Wandfarbe für den Innenbereich in der Schnellübersicht:

  • Die Deckkraft ist in Klassen von 1-4 eingeteilt, wobei Klasse 1 das höchste Deckvermögen bietet.
  • Das Deckvermögen von Wandfarben für den Innenbereich wird durch die DIN-Norm EN13300 definiert
  • Wandfarben mit der Klasse 1 bieten 99,5 % Deckvermögen nach einem Anstrich

WandfarbeDie Nassabriebbeständigkeit von Wandfarben und ihre Klassen-Definition im Vergleich:

Warbe sollte an der Wand haften und nicht bereits mit einer verschwitzten Hand abgelöst werden können. Dieser Effekt wird auch als Nassabrieb bezeichnet. Immer wieder kann es vorkommen, dass Essensreste oder Schmutz die Wand benetzen. Sobald zum Putzlappen gegriffen wird, sollte sich jedoch nur der Schmutz ablösen, nicht jedoch die Farbe an der Wand. Je nach Farbqualität kann es jedoch vorkommen, dass die Wandfarbe nicht asureichend fest sitzt und sich mit der Hilfe von Wasser bereits ablösen lässt. Damit Verbraucher direkt erkennen können, wie sich der Nassabrieb einer Farbe gestaltet, wurde auch dieser in Klassen unterteilt. Je höher die Nassabriebsbeständigkeit in einer Klasse definiert wird, desto leichter lässt sich die Wandfarbe von der Wand ablösen. Klasse 1 gilt daher, wie auch schon beim Deckvermögen der Farbe, als beste Klasse und steht dementsprechend füfr die beste Qualität in Sachen Nassabrieb. Insgesamt existieren 5 Klassen. Nur auf wenigen Farben wird sich die Klasse 5 finden, die viel mehr als Bastelfarbe, denn als Wandfarbe eingesetzt werden dürfte. Besonders für Räume, in denen die Beständigkeit der Wandfarbe gewährleistet werden muss, sollte sich also bereits vor dem Kauf gefragt werden, ob nicht besser eine hohe Klasse zum Einsatz kommen sollte. Die hohe Nassabriebbeständigkeit bietet sich auch für den Einsatz in Nassräumen, wie dem Badezimmer an. Ein Wandfarbe Vergleich bietet eine perfekte Möglichkeit, die unterschiedlichen Vor- und Nachteile herauszufinden.

Worauf gilt es im allgemeinen beim Kauf von Wandfarbe für den Innenbereich zu achten?

Farbe ist nicht gleich Farbe, soviel sollte nun klar sein. Besonders Räume mit hohem Verschleiss-Anspruch oder Nassräume müssen mit einer Farbe, die eine hohe Nassabriebbeständigkeits-Klasse besitzt abgedeckt werden. Hier sollte zudem das Augemerk auf die Deckkraft gelegt werden. Beide Klassifizierungen definieren die Eigenschaft der Farbe, nicht jedoch unbedingt ihre Qualität. EU-Zertoifikate und Siegel sowie ÖKO-Embleme geben darüber Aufschluß, ob die Farbe nicht nur gesundheitlich als unbedneklich eingestuft werden kann, sondern auch der Umwelt keine Belastung zufügt. Nach dem zumindest Farbton und Marke gewählt wurden, sollte abgemessen werden, für wie viele Quadratmeter Wandfläche die Farbe benötigt wird. Je nach Deckkraft kommt hier weniger oder mehr Wandfarbe zum Einsatz. Ebenfalls wichtig sind die einzelnen Arbeitsmaterialien, wie Farbrolle und Farbwanne oder Farbeimer sowie Pinsel und Abklebeband und Malerfolie, um den Untergrund nicht zu beschädigen. Bevor die Wandfarbe genutzt werden kann, sollte diese mit einem Holzstock oder einem Pinsel kräftig durchgerührt werden. Meistens setzen sich Bestandteile der Farbe am Boden des Farbeimers ab. Wer zu früh loslegt, ohne die Farbe umgerührt zu haben, erhält unter Umständen einen verfälschten Farbton und ärgert sich letztlich über das Ergebnis der Farbe.

Das Fazit zum Wandfarbe Vergleich für den Innenbereich:

Sicherlich lässt sich eine Wand auch tapetzieren oder mit Holzelementen verkleiden. In den 70er war Kork angesagt, heutzutage nutzen einige Wohnungen großflächige Poster oder Wandtapeten mit Fotomotiv, doch nichts geht über die klassische Wandfarbe, die mit Farbrolle und Pinsel aufgetragen für ein perfektes, klares Ergebnis steht. Wandfarbe wird überall im Wohnbereich dort eingesetzt, wo ansonsten blanker Putz hervorschaut. Selbst wer Tapeten bevorzugt muss immer noch die Decke entsprechend streichen und nutzt in der Regel weiße Wandfarbe mit einer hohen Deckkraft. Zum Glück lässt sich Wandfarbe heutzutage online bestellen. Dadurch müssen die schweren Farbeimer nicht mehr umständlich getragen werden, denn diese können durchaus mit 10 Litern oder mehr gefüllt sein. Die Farbe lässt sich bequem via Mausklick nach Hause bestellen. In unserem Vergleich befindet sich eine Auswahl der wohl beliebtesten Wandfarben, die zurzeit erhältlich sind. Verbraucher können sich von unserem Vergleich inspirieren lassen und selber wählen, welcher Farbton, welche Deckklasse oder welcher Sondereffekt der Wandfarbe letztlich für sie in Frage kommt.

No tag for this post.
Ähnliche Artikel: