Reisende in China seit 630

Reisende in China seit 630Nicht nur ich reise gelegentlich nach China, das haben vor mir schon andere getan. Das vorliegende Buch vereint 28 Originalberichte von berühmten Chinareisenden und entführt einen von der Couch direkt in das Reich der Mitte.

Den Anfang macht der Mönch Xuanzang, der von 602 bis 664, also in der Tang-Zeit lebte. Er bereiste auf der Suche nach seiner buddhistischen Wahrheit das Gebiet der Seidenstraße und das heutige Afghanistan.

Weiter geht es mit Berichten von Mönchen und Gelehrten bis hin zu Marco Polo, die die kuriosesten Erlebnisse zu berichten hatten. Erzählungen der ersten Portugiesen die sich in China breit zu machen versuchten gehören ebenso zum Buch wie Adam Schall von Bell, der als berühmter Astronom so manche westliche Neuerung nach China brachte und argwöhnisch beäugt wurde.

Die wohl spannendsten Berichte stammen aus der Zeit als die verschiedensten westlichen Mächte Ende des weiterlesen …


Ähnliche Artikel: