Knisternde Zeiten – warum im Winter die Funken so leicht überspringen!

Jetzt im Winter kommt es wieder vermehrt zu Funkenbildung und elektrischen Schlägen zwischen Menschen untereinander oder zwischen Menschen und allerlei Gegenständen.

Das sind keine Zeichen für besondere Zuneigung oder die Übertragung von Energie, damit man sich wohler und gesünder fühlt. Ganz im Gegenteil sind diese elektrostatischen Entladungen die sichtbaren Symptome für schlechtes Raumklima oder zumindest für die Verwendung von fragwürdigen Textilien und Gegenständen.
In den meisten modernen Wohnungen wird die Raumluft an Heizkörpern oder durch Öfen erwärmt und durch Konvektion, also Luftströmungen im jeweiligen Raum verteilt.

Das führt nicht nur dazu, dass am Boden oft unangenehme, kühle Luft an den Beinen der Menschen vorbeistreicht, während gleichzeitig in Kopfhöhe und darüber recht hohe Luft-Temperaturen herrschen. Die Luftbewegungen erzeugen auch Reibung an allen umströmten Gegenständen. An allen Oberflächen aus Kunststoff ist diese Reibung die Ursache für elektrostatische Ladungen in Form von positiven Luftionen. Dadurch ergibt sich eine Überzahl an solchen Ionen in der Raumluft – in einer sauberen, unbelasteten Außenluft herrscht üblicherweise wie im Freien ein Gleichgewicht zwischen Plus- und Minus-Ionen. In den geschlossenen Räumen wird das Ungleichgewicht aber immer größer. Je mehr künstliche Oberflächen vorhanden sind, desto schlimmer wird es.

Künstliche Oberflächen in diesem weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Kein Saugkraftverlust!

Mit freundlicher Genehmigung von Trisa Electronics

Bild mit freundlicher Genehmigung von Trisa Electronics

Wer kennt den Spruch nicht aus der Werbung? Und diesen Herrn, der mit seltsamen Akzent immer und immer wieder betont seine Staubsauger hätten keinen Saugkraftverlust. Gar keinen. Niemals. Um Himmels Willen!

Fast möchte man meinen, er hätte die einzigen beutellosen Staubsauger der Welt. Wobei das Prinzip eines Staubsaugers ohne Staubbeutel an sich ja verlockend ist. Denn wird so ein Beutel mal voll, saugen die Geräte tatsächlich nicht mehr so gut.

Entweder wirft man ihn dann weg bevor er voll ist, oder man ärgert sich, weil der Staub nicht ganz entfernt wird. Zudem sind die Beutel nicht billig, also warum nicht gleich ohne?

Diese Gedanken machte ich mir die letzte Zeit, denn mein mittlerweile recht betagter Sauger (mit Beutel) sollte einen Nachfolger bekommen. Nun sind die Geräte aus besagter weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Oft vernachlässigt: Der Atemschutz

Da achten Bauherren penibel darauf, jegliche Belastung durch Schadstoffe in ihren Häusern zu minimieren. Engagieren Baubiologen, verwenden unbehandelte und ökologische Materialien, legen beim Möbelkauf Wert auf möglichst unbelastete Materialien und missionieren am besten noch alle greifbaren Nachbarn.

Dann bauen sie ihr Haus, renovieren oder werkeln am Auto. Schleifen, Lackieren, Schweissen – und alles ohne Atemschutz. „Das bisschen Staub wird schon nicht schaden“, „ist ja nur kurz“, „das geht schon“, sind die bekannten Ausreden, weist man diese Leute auf ihren Fehler hin.

Ein Teil des Staubes wird zwar von den weiterlesen …


Ähnliche Artikel: