Wie gelingt eine optimale Erdung in einem Neubau?

Ein gutes altes Metallwasserrohr

Ein gutes altes Metallwasserrohr

Wer eine Immobilie besitzt, stellt sich vielleicht früher oder später die Frage, wie eine gute Erdung erreicht werden kann. Diese Frage beantwortet die Fachgruppe Hausuntersuchung FGHU Urs Raschle, die als Partner der Schweizerischen Interessengemeinschaft Baubiologie/Bauökologie SIB gilt.

Verschiedene Berufsgruppen bewerten die Erdung anders. Worauf kommt es also bei einem Neubau an? Vor allem bei Umbauten kommt es zu Veränderungen an den vorhandenen Erdungen. Häufigstes Beispiel: Das wasserliefernde Werk erstellt eine neue Hauszuleitung, wobei die Leitung dann aus Kunststoff ist. Doch ohne die vorhergehende Eisenleitung kann es passieren, dass die gesamte Anlage ohne Erdung ist und so verbleibt. Doch der Eigentümer kann das nur dann wissen, wenn er von den Wasser- und Elektrowerken die entsprechenden Informationen erhalten hat. Für eine gute Erdung von Gebäuden müssen deshalb viele unterschiedliche Gruppen und Faktoren weiterlesen …


Ähnliche Artikel: