Heizen mit Holz – aber wie?

Zugegeben, bei den momentanen Temperaturen wäre ein Artikel über Klimaanlagen sicher angebrachter, aber der nächste Winter kommt bestimmt und vermutlich früher als wir denken. So mancher Hausbesitzer und natürlich auch alle Bauherren machen sich da so ihre Gedanken.

Bei den derzeitigen Öl- und Gaspreisen suchen viele Immobilienbesitzer nach günstigeren Alternativen und auch ökologische Aspekte spielen eine immer größere Rolle. Macht es wirklich noch Sinn, fossile Brennstoffe zu verheizen?

Die Frage muss sich jeder selbst beantworten, eine gängige Alternative dazu ist jedenfalls das Heizen mit Holz. Klar, auch das muss nachhaltig und ökologisch sinnvoll erzeugt und verwendet werden, aber gerade in ländlichen Gegenden fällt Brennholz immer noch in ausreichender Menge an um damit zu heizen.

Wer das möchte, der hat nun mehrere Möglichkeiten. Die einfachste ist vermutlich der Holzofen in der guten Stube. Der ist günstig in der Anschaffung, wenn es nicht weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Welches sind die zukunftsweisenden Heizsysteme?

In Deutschland gibt es eine große Anzahl überalterter und unwirtschaftlich arbeitender Heizanlagen. Eine der Ursachen für diesen Sanierungsstau könnte auch die Vielzahl – und damit eine gewisse Unübersichtlichkeit – an möglichen Alternativen sein. Welche Möglichkeiten es gibt und was die wichtigsten Voraussetzungen dafür sind, soll hier kurz zusammengefasst werden.

Wärmepumpen (WP) nutzen Energie aus der Umwelt

Der Erdboden, das Grundwasser und die Luft enthalten Wärme, die sich zu Heizzwecken mittels Wärmepumpen entziehen lässt. Der gewonnene Wärmeertrag im Verhältnis zur aufzuwendenden Energiemenge, gemessen in einem Jahr, ergibt die Jahresarbeitszahl (JAZ) der Wärmepumpe – je höher, desto besser.

Wärmepumpen, die dem Erdreich Wärme entziehen, erreichen die höchsten Jahresarbeitszahlen. Über Erdkollektoren, die frostsicher unter dem Boden liegen, wird Wärme aus der oberen Erdschicht gewonnen. Ist nicht genügend Fläche für Erdkollektoren vorhanden, kann mit Erdsonden, in tieferen und wärmeren Erdschichten, die Wärmequelle weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Den Gasanbieter wechseln?

Mit einem Gasanbieter kommen die meisten Menschen nie in näheren Kontakt. Es sei denn sie sind Immobilienbesitzer und heizen mit Gas, in dem Fall ist der Kontakt vermutlich enger als ihnen lieb ist. Denn von dieserart Geschäftspartner bekommt man meistens nur Preiserhöhungen mitgeteilt, selten mal eine Senkung.

Und das obwohl der Markt seit 1998 liberalisiert ist, es also eine Vielzahl von Anbietern gibt, die doch eigentlich konkurrieren und die Preise dadurch eher senken sollten. Fast 1000 Anbieter sind es derzeit in Deutschland, darunter nicht nur klassische Erdgaslieferanten, sondern auch Biogasanbieter und welche mit Klimatarifen, was auch immer weiterlesen …


Ähnliche Artikel: