Fatboy … slim?

Was hat denn bitteschön der britische Musiker Norman Cook, auch bekannt als Fatboy Slim auf einem Portal rund um Bauen & Wohnen zu suchen? Hat er vielleicht eine Feng Shui oder baubiologische Beratung in Anspruch genommen?

Schon möglich, wir wissen es nicht. Aber um ihn geht es hier auch gar nicht, denn unter der Bezeichnung Fatboy gibt es seit etwa 10 Jahren noch etwas thematisch viel passenderes zu kaufen. Nämlich Sitzsäcke und mittlerweile noch viel mehr als das.

Erfunden wurde der Fatboy in Finnland und zwar vom Designer Jukka Setälä, den seine Erfindung auch gleich noch bekannt machte, zumindest in Insiderkreisen. Setälä wurde am 24. Februar 1967 in Helsinki geboren und machte 1996 an der University of Art and Design Helsinki seinen Abschluss als Masters of Arts.

Seitdem ist er als Designer tätig und tritt unter dem Namen Suunnittelu- and Muotoilutoimisto Jukka Setälä Oy in Erscheinung. Dazu unterrichtet er noch an der University of Art weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Schmerzfreie Farben

farben-der-gesundheit-220Als Feng Shui Berater oder Gestalter steht man ja gelegentlich vor Aufgaben, mit denen man so gar nicht gerechnet hatte. Da soll man mal eben eine Arztpraxis gestalten, aber bitte nur mit Farben die gesund und fröhlich machen.

OK, die chinesische Raumpsychologie Feng Shui hat dafür eine ganze Reihe von Denk- und Erklärungsmodellen, aber welche Farbe nun explizit für „wohltuend“, „zart“ oder „schmerzfrei“ steht, ist trotzdem nicht leicht herauszufinden.

Aber dafür gibt es zum Glück Bücher und nachdem ja vor einiger Zeit schon das sehr umfangreiche Farbwörterbuch erschien, folgt nun ein Werk, dass sich ganz auf das Thema Gesundheit konzentriert.

Heutzutage wird der Gesundheitssektor gerade für Berater die mit Psychologie und Gestaltung zu tun haben immer wichtiger. Mittlerweile hat auch noch der letzte Arzt mitbekommen, dass seine Patienten eigentlich Kunden sind.

Kunden denen man mehr bieten muss als einen weiß gefliesten Raum mit einer Pritsche. Speziell dann, wenn diese Kunden einen Haufen Geld für Pflege oder Therapien hinblättern und natürlich dorthin gehen, wo sie am meisten geboten bekommen.

Feng Shui Berater, Innenarchitekten und Planer werden plötzlich auch im Gesundheitswesen gebraucht, Gebäude und Räume werden nicht mehr nur nach funktionalen Gesichtspunkten geplant sondern vor allem nach optischen und weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Farben der Gesundheit

Axel Venn, Herbert Schmitmeier und Janina Venn-Rosky: Farben der GesundheitNachdem vor einiger Zeit schon das sehr umfangreiche Farbwörterbuch erschien, folgt nun ein Werk, dass sich ganz auf das Thema Gesundheit konzentriert. Gerade in Zeiten in denen das Gesundheitswesen zunehmend unter Wettbewerbsdruck gerät und Patienten zu Kunden werden, ist die Gestaltung im Gesundheitssektor überaus wichtig geworden.

Arztpraxen, Krankenhäuser oder Reha-Kliniken setzen nicht mehr auf das früher so praktische Krankenhausweiß, sondern machen sich Gedanken, wie man seinen Patienten etwas mehr als das bieten kann.

Feng Shui Berater, Innenarchitekten und Planer werden plötzlich auch im Gesundheitswesen gebraucht, Gebäude und Räume werden nicht mehr nur nach funktionalen Gesichtspunkten geplant sondern vor allem nach optischen und psychologischen.

Immer häufiger spielt die Raumpsychologie eine große Rolle und mit ihr die Gestaltung durch Farben. Deshalb gibt es nun dieses Buch, das 120 thematisch relevante Adjektive farblich darstellt und dem RAL DESIGN System zuordnet.

Man erfährt, welche Farben wohl „lindernd“ sind oder „zart“ und „wohltuend“. Für jeden der 120 Begriffe entstanden hochentwickelte Farbskalen, die nicht nur die zugehörige Farbe zeigen, sondern auch deren Kombinationen mit anderen Farben, aber auch Formen und Mustern. Praxisbeispiele mit ausdrucksstarken Collagen zeigen auf, wie in der Praxis vorgegangen werden kann.

Fazit:

Das Buch verwandelt die Theorie schnell in die Praxis und dient Planern und umsetzenden Betrieben als Handbuch. Es versetzt sie in die Lage, mit Farben nicht nur Räume zu gestalten sondern ganz gezielt Emotionen zu wecken.

Für den modernen Feng Shui Berater ist dieses Buch ein unverzichtbares Hilfsmittel um mit den neuesten Entwicklungen im Bausektor mithalten zu können. Denn die besten Kenntnisse der fünf Wandlungsphasen nützen wenig, wenn man sie nicht in die Praxis oder zumindest die Sprache der Planer umsetzen kann.

Die Autoren:

Prof. Axel Venn studierte an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen Design und freie Komposition und ist Professor für Farbgestaltung und Trendscouting an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim.

Seit Jahren arbeitet der in Berlin lebende Autor über und mit Farbe und genießt internationales Renommee als Farb-, Trend- und Ästhetikberater. Er wurde mit verschiedenen Designpreisen ausgezeichnet und hat bereits zahlreiche Titel zum Thema Farbe veröffentlicht.

Herbert Schmitmeier ist studierter Marketingexperte und geschäftsführender Gesellschafter der Health & Care Network Group, einem Zusammenschluss führender Handels- und Industrieunternehmen, die sich auf die Gestaltung von Bauten im Gesundheitssegment spezialisiert haben.

Janina Venn-Rosky ist Diplom-Designerin und lebt in Berlin. Sie hat die Auswertung und Ausarbeitung des empirischen Teils übernommen.


farben-der-gesundheit-kl
Dieses Buch gleich online kaufen bei Amazon.de



Zurück zur Übersicht … >>

Axel Venn, Herbert Schmitmeier und Janina Venn-Rosky
Farben der Gesundheit
Callwey, 2011, 383 Seiten
Format: 26,6 x 24,4 x 2,6 cm
ISBN-10: 3766718509
ISBN-13: 978-3766718501


Ähnliche Artikel:

Heizkosten sparen durch Gestaltung mit Farben

gran-canaria

Warme Farben - eindeutig ...

Die Winterzeit ist die gemütlichste Zeit des Jahres. Während es draußen friert und schneit, kann man drinnen die kuschelige Wärme bei Kerzenschein, Lebkuchen und Tees mit feinen Aromen genießen.

Das hört sich doch gar nicht so schlecht an, aber wer diese schöne Wärme haben möchte, wird wohl auch ordentlich heizen müssen. Bei den steigenden Preisen für Öl und Gas ist die Freude an der gemütlichen Wärme schon gar nicht mehr so groß, wenn die erste Rechnung oder Nebenkostennachzahlung kommt.

Doch gibt es einige Einrichtungstricks, wie man durch Gestaltung ein wärmeres Raumgefühl simulieren kann.

Zunächst einmal sorgen entsprechende Materialien für ein besseres Wärmeempfinden. Fließen und Naturstein sind den „kalten“ Materialien zugeordnet, während Holzböden und Teppichböden eher für ein warmes Raumgefühl sorgen. Denken Sie nur an die mit Fließen und Stein gestalteten Häuser im Süden, die vor der Hitze schützen, und die gemütlichen Holzhütten in den Bergen, die viel Wärme und Behaglichkeit weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Feng Shui Farben – eine Einführung

Farben spielen in der chinesischen Raumpsychologie Feng Shui eine große Rolle.



Es gibt keine Feng Shui Farben!

Der Begriff der Feng Shui Farbe wurde vermutlich durch westliche Wohnberater eingeführt, die einfach zu vermittelnde und ohne weitere Kenntnisse anwendbare Systeme oder gar Verkaufsargumente für ihre Produkte suchten.

Farben gehören, wie alles andere in unserem Umfeld, zur Gesamtheit der Umgebungseinflüsse aus denen sich die psychologische Wirkung eines Raumes oder einer Landschaft ergibt.

Die Wirkung der Farben sind also Teil der Gesamtwirkung unserer Umgebung auf uns.

Welche Farbe nun an welchem Platz für welchen Menschen geeignet ist oder nicht, ist von Fall zu Fall verschieden. Pauschalaussagen gibt es nicht, Farben müssen wie alles andere individuell berechnet werden.

Die Basis für eine solche Berechnung kann bei Gebäudestrukturen das System der fliegenden Sterne sein oder weitere Berechnungsmethoden. Geht es um Wohn- Schlaf- oder Arbeitsplätze von Personen, spielt deren KUA-Zahl eine große Rolle bei der Farbwahl. Denn jeder Mensch reagiert anders auf seine Umgebung, also auch auf Farben.

So verlockend bequeme aber pauschale Empfehlungen bestimmter Feng Shui Farben aus dem Ratgeberbuch auch sein mögen, so wenig haben sie mit Feng Shui zu tun.

Zudem wirken Farben nicht isoliert auf den Menschen ein, sie interagieren vielmehr mit allen anderen Umgebungseinflüssen. Es kann durchaus sein, dass die Farbe Grün für Lieschen Müller an sich gut geeignet wäre, das Schlafzimmer aber einem energetischen Einfluss unterliegt der die Farbe Grün nicht erlaubt.

Oder die Farbe Rot wäre gut geeignet, würde aber im Schlafzimmer zu anregend wirken um sie dort großflächig einsetzen zu können.

Die Interaktionen von Farben, Umgebungseinflüssen und Menschen müssen für jeden Ort, für jeden Raum, für jedes Haus individuell berechnet werden. Andernfalls hat man zwar „schöner Wohnen“ praktiziert aber sicher kein Feng Shui.

Über das Denkmodell der fünf Wandlungsphasen Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall können die Farben mit Personen, Umgebungseinflüssen (fliegende Sterne), Formen, Materialien, Richtungen ja sogar Jahreszeiten in Verbindung gebracht werden.

Dabei ergeben sich grob gesagt folgende Zuordnungen:

Wasser = Blau, manchmal Schwarz.
Holz = Grün
Feuer = Rot, Orange
Erde = Braun, Beige, Ocker, Gelb
Metall = Silber, Gold, metallische Effektlacke, Weiß

Neu ist das Prinzip der Farbwahrnehmung und Farbpsychologie übrigens auch in der westlichen Welt nicht, bereits im Altertum beschäftigten sich Aristoteles, Platon und später sogar Goethe mit diesem Thema.


Ähnliche Artikel:

Buchtipp: Farbe! Farbe! Farbe!

Farben sind für den Feng Shui Berater und Feng Shui Praktiker ein wichtiges Werkzeug der Gestaltung. Immer dann wenn die Möglichkeiten der strukturellen Gestaltung ausgereizt oder Änderungen an Lage und Baustruktur nicht möglich sind, kommen Farben ins Spiel.

Farbwohnbücher und Ratgeber gibt es wie Sand am Meer, da ist es schwer etwas Neues zu bringen. Die Autorin des Buches „Farbe! Farbe! Farbe!“ hat es dennoch geschafft. Sie hat kein Buch im herkömmlichen Sinn geschrieben, es handelt sich mehr um einen aufgemotzten Farbfächer zum Ausprobieren verschiedener Farbkombinationen. Nicht nur für Feng Shui Berater, sondern explizit auch für den Laien.

Nach einer kurzen Einleitung zum Thema Farben und einer Anleitung wie mit dem Buch umzugehen ist – und die ist wichtig – geht es auch gleich in die Farbtheorie. Die ist zwar nicht zwingend nötig um das Buch anzuwenden, schaden kann sie aber nicht.

Wichtige Grundbegriffe wie Komplementärfarbe, oder Farbkreis, Farbtemperatur und Tonwert werden erläutert. Damit man mitreden kann, wenn Fachleute diskutieren. Relevante Farbkategorien weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Feng Shui Farben

Das Thema Farben spielt im Feng Shui ja eine gewisse Rolle. So liegt es natürlich nahe, das ich das Thema endlich einmal ausführlicher auf meiner Website vorstelle. Da ich ja immer mal über den Feng Shui Tellerrand hinausschaue und durch ein Buch auf das Thema Farbdarstellungen und Farbkreise aufmerksam wurde, dachte ich mir „schreibste schnell noch was über Farbkreise“.

Tja, wer hätte gedacht dass es dutzende verschiedene Farbdarstellungen zu den verschiedensten Zwecken aus den verschiedensten Zeiten gibt?

Ich habe mich trotzdem durchgekämpft und eine hoffentlich einigermaßen vollständige aber nicht zu langweilige Vorstellung des Themengebietes hinbekommen:

Farbmodelle Teil 1
Farbmodelle Teil 2

Wenn ich noch etwas vergessen habe, bitte melden …

Roland Steiner
Bunte Farben sehender Berater
www.feng-shui-direkt.de
www.feng-shui-suche.de


Ähnliche Artikel:

Buchtipp: Farbe! Das große Farbwohnbuch

Farbe das grosse Farbwohnbuch Ilex NessFarben sind für den Feng Shui Berater und Feng Shui Praktiker ein wichtiges Werkzeug der Gestaltung. Immer dann wenn die Möglichkeiten der strukturellen Gestaltung ausgereizt oder Änderungen an Lage und Baustruktur nicht möglich sind, kommen Farben ins Spiel.

Da kann es nicht schaden, sich dem Thema Farben einmal außerhalb des Feng Shui Dunstkreises zu nähern. Ein Buch, das schwerpunktmäßig auf die Gestaltung von Wohnbereichen mit Farben eingeht ist „Farbe! Das große Farbwohnbuch“ von Ilex Neß.

Die Autorin beginnt mit einigen einleitenden Worten zum Thema Farbe, Farbempfinden und Farbwahrnehmung des Menschen.

Die Spektralfarben finden Erwähnung, sowie einige der wichtigsten Farbanordnungen, wie die kugelförmige Anordnung Runges oder der zwölfteilige Farbenkreis von Itten. Die Interaktion der Farben wird erläutert, sowie deren prinzipiell Symbolwirkung.

Einige der häufigsten Grundfarben und deren Wirkung auf Mensch, Tier und Gesundheit werden vorgestellt, bevor es an die weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Buchtipp: Feng Shui. Wenn Räume lächeln

Mende Feng Shui Wenn Räume lächelnUnsere Kollegin Gudrun Mende scheint ja recht aktiv, wenn es um das Schreiben von Büchern geht. Nachdem ich Anfang 2008 schon „Farbe und Feng Shui“ vorgestellt hatte, nun das nächste Buch von ihr „Feng Shui. Wenn Räume lächeln“

Es verspricht wieder den Schwerpunkt auf das Thema Farbe und Farbgestaltung zu legen, ein nettes Thema für den Laien also und auch für den Profi durchaus interessant.

„Feng Shui ist kein Produkt sondern ein Prozess“ sind die epischen Worte mit denen das Buch beginnt. Gleich im Anschluss geht es weiter mit der üblichen Wind und Wasser Erklärung allerdings mit Hinweis auf die bestehende Beziehung Raum Mensch.

Die Konzepte um Energie und Energiefluss werden anhand von 10 Beispielen erläutert. Manchmal etwas esoterisch anmutend aber sehr einleuchtend und leicht verständlich.

Möglichkeiten einer weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Buchtipp: Herr Feng Shui und die Farben

Herr Feng Shui und die FarbenNachdem „Herr Feng Shui weint“ letztes Jahr schon so ein Erfolg war, setzt die Autorin Dorit David nun etwas Farbe drauf mit dem Titel „Herr Feng Shui und die Farben“.

Ebenfalls nicht nur als Kinderbuch gedacht, enthält es deutlich mehr Text als das erste Buch der Reihe aber auch deutlich mehr Wissen.

Die erzählte Geschichte handelt vom Kaiser, dessen Gelb sich heimlich mit dem Herrn Feng Shui davon stahl, von ihren Erlebnissen unterwegs und den anderen Farben die sich ihnen anschlossen.

Bis sie nach langer Reise ein Haus fanden, es bezogen und sich ihre Plätze suchten. Nach ein paar Streitereien fanden sie diese auch und sogar das rote Telefon fand seinen Platz.

Für Kinder weiterlesen …


Ähnliche Artikel:
nächste Seite »