Elektrisch heizen

Bei dieser Artikelüberschrift bekommt so mancher Hausbesitzer Schweißperlen auf der Stirn. Insbesondere dann, wenn er an die aktuellen Strompreise denkt und an das, was er vielleicht von früher noch als Elektroheizung kennt.

Beispielsweise diese unsäglichen Radiatoren, die den Stromzähler ähnlich heiß laufen ließen wie sie nach geraumer Anheizzeit dann selber wurden. Da hatte man dann zwar 3000 Watt Heizleistung im Raum stehen, musste aber schon eine Viertelstunde warten, ehe nur die Heizung warm wurde.

Bis dann auch noch das Zimmer und die Wände angenehm kuschelig waren, dauerte es eine gefühlte Ewigkeit. Das Anheizen eines Holzofens erscheint dagegen deutlich verlockender.

Was auch heute noch weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Die Elektroinstallation selber machen?

Wer ein Haus baut oder renoviert, der versucht in der Regel die Kosten niedrig zu halten. Eine beliebte Möglichkeit ist die Eigenleistung. Denn für alles was man selber macht, kommt hernach keine Rechnung vom Handwerker. Wobei das Material natürlich trotzdem gekauft werden muss, aber die Arbeitszeit muss eben nicht bezahlt werden.

Viele Dinge sind vom Heimwerker auch problemlos selber zu schaffen, ein großer Diskussionspunkt ist aber immer wieder die Elektroinstallation. Kaum ein Heimwerker schreckt davor zurück, mal eben selber eine Steckdose anzuschließen oder eine Lampe inklusive Schalter. Zumal das Installationsmaterial in jedem Baumarkt oder im Web bei Anbietern wie der Kabelscheune erhältlich ist.

Schwer ist das auch nicht, man muss eigentlich nur wissen, welcher Draht in welches Loch gehört. Aber darf man das denn auch? Hier scheiden sich die Geister, der Elektrofachbetrieb schreit natürlich sofort Nein! Der ambitionierte Laie sieht das nicht so eng und pocht auf sein gutes Recht als Hausherr und seine weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Die Hauselektrik. Mal allgemein betrachtet

Wer heutzutage baut, der muss einen Bereich des Bauens berücksichtigen, der erst Mitte des 19. Jahrhunderts überhaupt bekannt wurde. Und zwar das Thema Elektrizität. Und selbst damals war elektrischer Strom allenfalls in Stadthäusern der Bessergestellten anzutreffen und auch dort nur rudimentär.

Elektrisches Licht und vielleicht noch ein paar Steckdosen, das war alles. Später möglicherweise ein Telefon und dabei blieb es lange Zeit. Klar, die Elektrogeräte wurden mehr, Herd, Fernseher, Türklingel und so weiter kamen dazu.

Aber die Hauselektrik bleib lange das was sie von Anfang an war, ein Netz aus Kabeln das Lichtquellen und Steckdosen speiste. In den letzten weiterlesen …


Ähnliche Artikel: