Der Unsinn mit dem fließenden Qi

„Das schlimmste daran ist der Unsinn mit dem fließenden Qi“ „mit dem Esokram brauchst du mir gar nicht zu kommen“ – waren Teile eines Gespräches mit einer guten Bekannten. Sie hatte Probleme damit, eine unsichtbare und nicht genau definierte Energie als Anlass für eine Veränderung in ihrer Wohnung zu nehmen.

Dem Thema Mensch-Raum-Beziehungen war sie gar nicht abgeneigt, auch Feng Shui fand sie durchaus einleuchtend. Nur mit dem Esokram, wie sie es nannte, konnte sie nichts anfangen.

Solche Gespräche liefern mir immer eine Menge Denkstoff. Kristallisiert sich doch immer wieder heraus, dass meine Gesprächspartner dem Thema Feng Shui durchaus aufgeschlossen und interessiert weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Das Denkmodell der Wandlungsphasen

Viele Zusammenhänge, Begrifflichkeiten und Konzepte des Feng Shui wurden in der Vergangenheit unreflektiert in unseren Kulturkreis übernommen. Egal ob diese nun für die Denkweise eines Europäers verständlich waren oder nicht.

Das hat in der Vergangenheit sicher dazu beigetragen, dass das Feng Shui einen esoterischen Beigeschmack bekam, waren die tieferen Zusammenhänge doch oft unklar. Man musste sich schon sehr intensiv mit der Thematik beschäftigen um zu verstehen, dass die Chinesen mit der Methode Feng Shui nichts anderes beschrieben als psychologische Zusammenhänge zwischen Mensch und Raum.

Oft werden Denk- und Erklärungsmodelle verwendet ohne dass ersichtlich wird dass es sich um ein Modell handelt. Zum Verständnis weiterlesen …


Ähnliche Artikel: