Tachyonen, Orgonenergie, Skalarwellen

Tachyonen, Orgonenergie, SkalarwellenWer sich mit Feng Shui beschäftigt, wird oft genug mit dem kompletten Esoterikmarkt in einen Topf geworfen. Ebenso ergeht es denen, die sich ernsthaft mit dem Gebiet des Feinstofflichen beschäftigen. Obwohl beide Gebiete nicht annähernd so esoterisch sind, wie sie gerne dargestellt werden.

Das vorliegende Buch Tachyonen, Orgonenergie, Skalarwellen“ von Marco Bischof ist gut geeignet um fundiert zu belegen dass es sich hierbei um eine Wissensgebiet handelt, das längst Einzug in die Welt der Wissenschaft gehalten hat.

Die folgende Vorstellung wird nur einen ganz knappen Überblick über die Inhalte des Buches geben können, denn genau betrachtet ist das ganze Buch bereits eine Zusammenfassung der kompletten Entwicklungsgeschichte des sog. Feinstofflichen. Angefangen von den ersten Lebenskraftkonzepten bis in die moderne Quantenphysik.

Schnell wird klar, dass der Autor kein Esoteriker ist, aber auch kein starrköpfiger Naturwissenschaftler. Vielmehr möchte er eine Brücke zwischen diesen beiden Extremen schlagen und über die Hintergründe der der Welt des so genannten Feinstofflichen aufklären.

Teil 1: Historische Ursprünge der Lebensenergiekonzepte

Der erste Teil des Buches behandelt die allerersten Anfänge der Menschheit, als man über das eigene Sein und die unzweifelhaft vorhandene Lebenskraft nachzudenken begann. Von den ersten archaischen Weltbildern über die verschiedensten Lebensenergiekonzepte vom Mana über das Qi bis zum Prana spannt sich der Bogen.

Von den Ansichten die man in der Antike von feinstofflichen Feldern hatte, über das Mittelalter bis zu radiästhetischen Konzepten und ersten Ansätzen einer Paraphysik erklärt der Autor fachlich fundiert und mit mehr als ausreichender Menge an Quellen die Entstehungsgeschichte der wichtigsten Lebenskraftkonzepte.

Teil 2: Die Physik und die feinstofflichen Felder

Der zweite Teil des Buches beschäftigt sich zwar immer noch mit feinstofflichen Fenldern, aber vom Standpunkt der Physik und ihren wissenschaftlichen Methoden aus.

Physikalische Ätherkonzepte werden angesprochen, Einsteins Relativitätstheorie und die Forschungen von Tesla in das Gesamtbild eingefügt. Dem Leser wird schnell klar, dass unser wissenschaftliches Weltbild einiger grundlegender Erweiterungen bedarf um diese recht neuen Phänomene erklären zu können.

Teil 3: Praxis und Technologie des Feinstofflichen

Keine Theorie ohne Praxis oder zumindest den Versuch die Erkenntnisse praktisch zu nutzen. So beschäftigt sich der letzte Teil des Buches mit der Praxis. Den Anfang machen hier die Möglichkeiten, die dem Menschen ohne technische Hilfe zur Verfügung stehen.


tachyonen-orgonenenergie-skalarwellen-100
Dieses Buch gleich online kaufen bei Amazon.de



Die lange schon bekannte Radiästhesie fällt darunter, aber auch Psi-Fähigkeiten und Kinesiologie. Hinzu kommen unzählige Ansätze, diese Möglichkeiten durch technische Geräte aller Art zu beeinflussen, zu stärken oder gar völlig ohne den Menschen nutzbar zu machen.

Fazit:

Die Naturwissenschaft und das was wir heute unter Esoterik verstehen müssen sich beide annähern, offen werden für die Erkenntnisse der anderen. Das dürfte die Kernaussage des Buches sein.

Viele der Möglichkeiten die heute noch gerne in den Bereich der Esoterik gedrängt werden, sind schon lange Teil wissenschaftlicher Forschungen. Lediglich der Öffentlichkeit ist das mangels Interesse oder mangels Informationsmöglichkeit meistens nicht klar.

So manche Information wurde auch bewusst zurückgehalten, sei es aus wirtschaftlichen Interessen heraus oder aus Angst von der Konkurrenz ausgestochen zu werden.

Eine vollständige Aufzählung aller Möglichkeiten ist das vorliegende Buch sicher nicht, aber es gibt einen umfassenden Überblick über das Themenfeld des Feinstofflichen und es enthält genug Quellenangaben um für die nächsten Jahre versorgt zu sein, wenn man denn so tief einsteigen möchte.

Zudem fungiert es als Orientierungshilfe, denn der Markt zwischen Esoterik und Wissenschaft ist zuweilen unübersichtlich und es tummeln sich neben sinnvollen und wirksamen Techniken auch eine Menge Scharlatane und Betrüger – auf beiden Seiten.

Der Autor:

Marco Bischof, geboren 1947, ist freischaffender Wissenschaftler, Wissenschaftsautor und Berater für Grenzgebiete von Geistes- und Naturwissenschaften. Er ist Atemtherapeut und Atempädagoge (nach Prof. Ilse Middendorf), hat in Zürich Ethnologie und Religionswissenschaften studiert und ist ein profunder Kenner des ganzen Spektrums natur- und geisteswissenschaftlicher Grenzgebiete, das er seit Jahrzehnten erforscht und dokumentiert. Er lebt in Berlin.


tachyonen-orgonenenergie-skalarwellen-100
Dieses Buch gleich online kaufen bei Amazon.de



Zurück zur Übersicht … >>

Marco Bischof, www.marcobischof.com
Tachyonen, Orgonenergie, Skalarwellen
2002. 224 Seiten
Format 22,8 x 14,9 x 3,3 cm
€ [D] 26,90
ISBN-10: 3855027862
ISBN-13: 978-3855027866


Ähnliche Artikel: