BDIA: Handbuch Innenarchitektur 2009 / 10

BDIA: Handbuch Innenarchitektur 2009 / 10Der Berufsverband der Innenarchitekten in Deutschland, BDIA, gibt ein Mal im Jahr das Handbuch Innenarchitektur heraus. Voll mit wertvollen Anregungen, immer am Puls der Zeit, werden Jahr für Jahr herausragende innenarchitektonische Kompositionen führender Fachleute vorgestellt.

Wer sich beruflich als Architekt, Innenarchitekt, Feng Shui Berater oder Baubiologe mit diesem Themenfeld beschäftigt, für den ist die Lektüre dieser Reihe unverzichtbar. Für Privatleute enthält es wertvolle Anregungen für die eigenen vier Wände.

Das Vorwort der Ausgabe 2009 / 2010 von Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Schricker, dem Präsidenten des BDIA, macht schnell klar, die Innenarchitektur wird erwachsen, sie tritt nicht mehr hinter der allgegenwärtigen und übergroßen Architektur zurück, sie ist ebenbürtig geworden.

Dennoch kommt sie auch mit einer gesunden Portion Selbstkritik daher und stellt sich selbst die Frage: Wollen wir eigentlich weitermachen wie bisher? Oder müssen in Hinblick auf Ökologie, Demographie und neuen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen auch unseren Lebensraum neu definieren?

Innenarchitektur wird künftig nicht mehr nur Prestigeprojekte für Reiche produzieren müssen, sondern innovative Konzepte für alte und kranke Menschen, flexible Konzepte für berufstätige Singles oder gar Schulen und Bildungseinrichtungen.

Aber den eigentlichen Teil des Buches machen keine gesellschafts- oder branchenkritischen Fragen aus, sondern die Vorstellung von 22 real existierenden Projekten. Vom schön renovierten Wohnhaus im Schwarzwald, über einen edlen Weinladen in München bis zu einer Zahnarztpraxis ist alles da, aber immer noch recht konventionell.

Restaurants, Apotheken, Ladengeschäfte sind ebenso vertreten wie einige Wohnhäuser der gehobenen Klasse. Sogar ein Gäste-WC ist als eigenständiges Projekt dabei, immerhin mal etwas aussergewöhnliches. Nicht das WC an sich, sondern die Tatsache dass sich ein Designer so intensiv mit einem Raum befasst hat, der normalerweise eher stiefmütterlich behandelt wird.

Fachbeiträge namhafter Innenarchitekten runden den Inhalt des Werkes ab. Ein großer Teil des Buches besteht aus den Adressen der Verbandsmitglieder, wer also einen Innenarchitekten sucht, kann das Handbuch Innenarchitektur auch als Telefonbuch nutzen.

Der Herausgeber:

Der Berufsverband der Innenarchitekten in Deutschland, BDIA, fördert und festigt den Berufsstand und die Berufsausübung der Innenarchitekten. Dabei setzt er sich als Berufsvertretung seiner Mitglieder für deren Belange in der Öffentlichkeit und gegenüber Wirtschaft und Politik ein. Darüber hinaus arbeitet der BDIA auf europäischer und internationaler Ebene mit.

Die offizielle Website findet sich unter www.bdia.de


handbuch-innenarchitektur-09-10-kl
Dieses Buch gleich online kaufen bei Amazon.de



Zurück zur Übersicht … >>

BDIA
Handbuch Innenarchitektur 2009 / 10
Callwey, 2009, 206 Seiten
Format 24 x 23,2 x 1,4 cm
ISBN-10: 3766717936
ISBN-13: 978-3766717931


Ähnliche Artikel: