Ein Garten zum Wohnen

Nik Barlo jr. und Ursula Barth: Ein Garten zum WohnenWer sich beruflich als Architekt, Geomant, Feng Shui Berater oder privat für die Gestaltung von Gärten interessiert, der ist vor allem darauf angewiesen immer neue Anregungen und Ideen dafür zu entwickeln.

Eine schier unerschöpfliche Quelle der Inspiration sind natürlich bestehende Gärten, bzw. Bücher die solche Gärten vorstellen. Denn nicht jeder hat die Zeit sich selbst auf die Reise zu machen und nicht jeder Garten ist öffentlich zugänglich.

Das folgend vorgestellte Buch beschäftigt sich mit einem ganz speziellen Garten, gelegen im hessischen Örtchen Hoheneiche. Auf rund 6000 Quadratmetern haben die Besitzer Siegrid und Klaus-Ulrich Helmert ein bezauberndes Gartenreich erschaffen, das zahlreiche Besucher aus aller Welt anzieht.

Ein wahrer Blickfang ist schon das alte Fachwerkhaus, erbaut im Jahre 1633. Hier ist Frau Helmert aufgewachsen und als sie die Gelegenheit bekam, das alte Familienanwesen zu übernehmen, fiel die Entscheidung dafür recht schnell.

Der Garten bedurfte freilich einer Menge Arbeit, denn er wurde zuvor lange Zeit als reiner Nutzgarten und für die Hühnerhaltung genutzt. Es musste also eine komplette Umgestaltung her, die die beiden Besitzer alleine, ohne Hilfe von Gartenarchitekten oder einer Gartenbaufirma durchführten.

Mehr als zwei Jahrzehnte haben die beiden viel Enthusiasmus, Gartenwissen sowie Respekt vor dem Bestehenden investiert und so ein gärtnerisches Kleinod geschaffen. Ein Staudenbeet das in jeder Jahreszeit etwas neues zu bieten hat und nie langweilig wird, ist ebenso vorhanden, wie ein Gartenhaus das aus altem Baumaterial selber konstruiert wurde.

Wunderbare und seltene Rosenarten sind ebenso dabei wie allerhand Kräuter, Bäume und Sträucher. Dazwischen finden sich immer wieder gemütliche Sitzplätze in verwunschenen Ecken, sowie zahlreiche Sammlerstücke, die bei unzähligen Flohmarktbesuchen hängengeblieben sind.

Selbst im Winter, verborgen unter einer tiefen Schneedecke, strahlt der Garten durch seine vollendeten Formen noch eine Kraft aus, die ihn unwiderstehlich macht.

Fazit:

Obwohl das Buch „nur“ einen einzigen Garten vorstellt, liefert es doch zahllose Anregungen und Ideen für eigene Gärten oder Projekte von Kunden. In großformatigen Bildern werden nicht nur die Hintergründe der Gestaltung und Struktur verdeutlicht, sondern auch die Stimmung transportiert, die der Garten erzeugt.

Solche Bücher sind nicht nur ein Schmuck im Bücherregal sondern ganz konkrete Hilfen bei der Planung und Gestaltung von Gärten.


Ein Garten zum Wohnen
Dieses Buch gleich online kaufen bei Amazon.de



Zurück zur Übersicht … >>

Die Autoren:

Nik Barlo jr. ist Gründer und Direktor des GLOBAL ARTS MUSEUM und studierte Freie Kunst und Visuelle Kommunikation an der Universität Kassel. Zahlreiche Publikationen im Bereich Garten und Landschaft weisen ihn als großen Meister seines Faches aus. Er lebt im nordhessischen Grebenstein.

Ursula Barth ist Landschaftsarchitektin und beschäftigt sich mit der Planung von privaten und öffentlichen Freiräumen. Sie hat bereits mehrere Bücher zur Gartengestaltung geschrieben, lebt und arbeitet in Auerbach bei Nürnberg.

Nik Barlo jr. und Ursula Barth
Ein Garten zum Wohnen
Deutsche Verlags-Anstalt, 2011, 96 Seiten
Format: 26 x 19,6 x 1,8 cm
ISBN-10: 3421037841
ISBN-13: 978-3421037848


Ähnliche Artikel: