Qi Gardens

Qi GardensDie beiden Autoren Olivia Moogk und Barbara Sörries-Herrnkind haben mit dem nachfolgend vorgestellten Buch eines der besten Werke zur Anwendung des Feng Shui im Gartenbau geschaffen das es derzeit auf dem Markt gibt.

Schon das Vorwort der beiden Autoren macht Lust auf den eigenen Garten, danach geht es sofort los mit dem ersten Kapitel, der Geschichte der Gartengestaltung.

Nicht nur hierzulande hat die Gartengestaltung eine lange Tradition. Schon die biblische Schöpfungsgeschichte beginnt schließlich mit einem Garten, die Griechen und Römer beschäftigten sich mit der Gestaltung von Nutz und Ziergärten. Nicht zu vergessen sind unsere heimischen Klostergärten, die sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreuen (so es sie denn noch gibt).

Vertreten waren auch damals schon alle Formen, von streng geometrisch bis verspielt und verschlungen, je nach Mode.

Vollkommen ohne Esoterik wird man anschließend in den Grundbegriff des Qi, der universellen Lebensenergie eingeführt.

Nun wird der Leser Schritt für Schritt an die Gestaltungsgrundlagen eines Gartens herangeführt. Angefangen mit der Grundidee bis zur Entscheidung für einen Bilder- oder Wandelgarten (oder auch beides). Herausgestellt wird dabei immer, den Garten nicht nur streng nach irgendwelchen Regeln zu entwerfen, sondern immer seine eigenen Wünsche und Vorstellungen mit einzubringen, denn nur so wird die Gestaltung ein Erfolg.


qi-gardens-100
Dieses Buch gleich online kaufen bei Amazon.de



Etwas tiefer steigt das Buch dann mit der Lehre der fünf Tiere und dem Konzept von Yin und Yang in die Materie ein. Auch hier wieder völlig ohne Mystik und Esoterik.

Nun wird der Leser über allgemeine Themen wie die Vermeidung von unschönen Bereichen in Sichtweite (Mülltonnen) zu Geomantie und Grundstücksformen geführt. Mit vielen Beispielen wird deren Bedeutung erläutert und falls nötig erklärt wie man ungünstige Formen ausgleichen kann.

Jetzt kommen die Himmelsrichtungen ins Spiel und Ihr Zusammenhang mit der Lehre des Bagua. Die Zuordnung der einzelnen Sektoren wird anschaulich erklärt, sowie Möglichkeiten sie durch Farben, Formen und Gegenstände zu stärken

Da es sich um ein Gartenbuch handelt, kommen jetzt die einzelnen Pflanzen und ihre Zuordnung zu den fünf Elementen ins Spiel. Zudem werden Möglichkeiten aufgezeigt unseren Garten nicht nur nach den fünf Elementen sondern für unsere fünf Sinne Gehör, Geruchssinn, Tastsinn, Geschmack und Sehen zu gestalten.

Nachdem jeder Garten auch einen passenden Rahmen in Form von Zäunen und Mauern benötigt, liefert das Buch auch hierzu reich bebilderte Beispiele.

Auch die Numerologie kommt nicht zu kurz, gibt es doch einen kurzen Abstecher zur Bedeutung der Hausnummer. Dann geht es an die Themen Treppenstufen, Gartenpforte, Wege und Brücken, Wandel- und Laubengänge, Plätze und Terrassen und deren Einsatz und Gestaltung.

Pflegetipps, nach Jahreszeiten geordnet gibt es auch zu lesen, Vom Planen des Gartens und der Wartung der Gerätschaften im Winter geht es über das Pflanzen und Schneiden von Gehölzen im Frühjahr und das Wässern und Pflegen im Sommer bis zum Ernten, Pflanzen und Frostschutz im Herbst.

Da der chinesische Kalender der 10.000 Jahre in China eine sehr große Bedeutung für die Gartenplanung hat, wird auch er vorgestellt, nebst dem eher hierzulande bekannten keltischen Baumorakel mit der Darstellung des keltischen Baumkreises und der wichtigsten Bäume und ihrer Bedeutungen.

Da wir hier in Deutschland leben und wir ohne Gesetze vermutlich sofort tot umfallen würden fehlt auch das Thema rechtliche Aspekte nicht. Natürlich gibt das Buch keine Rechtsberatung aber allgemeine Hinweise die den Einstieg erleichtern.

Nach mehreren anschaulichen Beispielen mit Schritt für Schritt Erklärungen zur Realisierung des eigenen Gartenprojektes folgend noch etliche Listen mit den wichtigsten Pflanzen in unseren Gärten. Eine wertvolle Planungshilfe für den, der keinen Baumschulkatalog sein eigen nennt, und auch nicht gleich einen Profi engagieren möchte.

Fazit:

Das Buch stellt, wie schon Anfangs erwähnt, eines der besten Werke zum Thema Feng Shui Garten dar und ist für den Laien und den Profi absolut empfehlenswert.

Nachteilig ist nur, dass die Methode der fliegenden Sterne nahezu keine Erwähnung findet, obwohl gerade die bei der Planung von Gärten, speziell von Gewässern unabdingbar ist.

Allerdings benötigt man für diese Berechnungen ohnehin einen Berater, so dass dieser Punkt den positiven Gesamteindruck des Buches kaum stören dürfte.


qi-gardens-100
Dieses Buch gleich online kaufen bei Amazon.de



Zurück zur Übersicht … >>

Olivia Moogk und Barbara Sörries-Herrnkind
Qi-Gardens Die kombinierte Gartengestaltung – facettenreich & ausgewogen: Gärten gestalten mit Feng Shui
Silberschnur, 2004, 245 Seiten
Format 25,8 x 24,2 x 2,2 cm
€ [D] 39,90
ISBN-10: 3898450775
ISBN-13: 978-3898450775


Ähnliche Artikel: