Sonne raus oder rein … das ist hier die Frage

Markise

Eine Form der Markise wie man sie vor vielen Fenstern sieht

Momentan ist noch Winter und das Problem ist noch nicht so groß. Aber bald werden die Tage wieder länger und die Temperaturen steigen. Was im Frühling noch höchst willkommen ist, kann im Sommer schnell zur Qual werden, nämlich die Sonneneinstrahlung.

Immer dann, wenn man hinter einem Fenster arbeiten muss, durch das die Sonne scheint. Da kann es gewaltig heiß werden, Büros ohne Klimaanlage werden schnell zur Sauna. Oft werden dann die Jalousien heruntergelassen, was zur Folge hat, dass man mit künstlichem Licht arbeiten muss, denn eine Jalousie hält eben nicht nur die Hitze sondern auch das Licht ab. Künstliches Licht ist aber alles andere als Gesundheitsfördernd.

Glücklicherweise gibt es durchaus Lösungen für dieses Problem und zwar Folien die entweder innen oder aussen auf die Scheibe aufgebracht werden. Die sind in der Lage, das auftreffende Sonnenlicht zu reflektieren, aber dennoch genug davon durchzulassen um ausreichende Helligkeit sicherzustellen.

Professionelle Anbieter haben längst für jeden Anwendungsfall eine passende Folie entwickelt. Für Dachfenster werden meist stark reflektierende Produkte verwendet, denn auf einem Dachfenster trifft naturgemäß die stärkste Sonnenstrahlung auf. Etwas weniger darf es bei senkrecht stehenden Fenstern sein, hier genügt oftmals eine leicht reflektierende Folie um das Raumklima deutlich angenehmer zu machen.

Wer nun glaubt, so eine Fensterfolie sei teuer oder schwer zu montieren, der kann getrost aufatmen. Die Folien sind bei spezialisierten Anbietern für Fensterfolie überraschend günstig zu haben und die Montage am Fenster ist auch von Laien einfach zu bewältigen. Entweder man bestellt die Folien gleich passend zugeschnitten oder meterweise von der Rolle und schneidet sie selber zu.

Aber beim Hitzeschutz hören die Anwendungsmöglichkeiten für Fensterfolien noch lange nicht auf. Es gibt sie beispielsweise auch als Splitterschutz, entweder gegen herumfliegende Fußbälle, gekickt vom Nachwuchs, oder sogar gegen Einbrecher. So wird eine einfache Fensterscheibe schnell zum Sicherheitsglas.

Selbstverständlich lassen sich solche Folien auch dekorativ einsetzen, es gibt Milchglasfolien oder solche mit Strukturen und Mustern und sogar unterschiedlichen Farben. Auch komplett verspiegeln lassen sich Fenster mit einer Folie. Spezielle und teure Fenster sind dafür nicht nötig.

Wer so eine Folie irgendwann wieder entfernen möchte, der wird auch keine Schwierigkeiten bekommen. Sie lassen sich natürlich allesamt wieder ablösen und eventuelle Kleberreste sind mit haushaltsüblichen Reinigern rasch entfernt.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.