Kaufverträge und das Kleingedruckte

immobilien-kaufenWer kennt es nicht, das berühmte „Kleingedruckte“ in Verträgen und Nutzungsbedingungen aller Art. In der Regel handelt es sich um Klauseln die sich zu unserem Nachteil auswirken und deshalb meist sehr versteckt in irgendwelchen AGBs stehen.

Besonders Versicherungen sind dafür bekannt, mehrere Seiten umfassende Versicherungsbedingungen so zu verklausulieren, dass sie sich hernach möglichst um jegliche Zahlung drücken können.

Ebenfalls in Kaufverträgen und vor allem in Nutzungsbedingungen von Dienstleistern finden sich solche Passagen, auch wenn der Gesetzgeber zum Glück oft im Sinne der Verbraucher entscheidet und die schlimmsten Passagen für ungültig erklärt.

Was bei günstigen Dingen wie einem Handyvertrag oder der Finanzierung der neuen Ledercouch allenfalls ärgerlich ist, kann bei hochpreisigen Dingen wie einer Immobilie schnell existenzbedrohend werden.

Denn beim Kauf einer Immobilie lauern unzählige Fallstricke an die ein Laie erst denkt, wenn er schon in der Patsche sitzt. Da hat man dann mehrere Hunderttausend Euro überwiesen und stellt fest, dass der Verkäufer die Wohnung noch gar nicht geräumt hat und das vertraglich auch gar nicht zugesichert wurde. Oder schlimmer noch, das neue Heim ist noch gar nicht fertig, die Handwerker machen auch keine Anstalten fertig zu werden.

Nach dem Kauf des Grundstückes stellt sich heraus, dass noch alte Belastungen offen sind, die Zufahrt übers Nachbargrundstück nicht geregelt ist oder sich das Haus in deutlich schlechterem Zustand befindet als angenommen.

Von daher ist es ratsam, sich beim Kauf einer Immobilie rechtzeitig fachkundige Hilfe zu holen und zwar vom Anwalt und nicht vom Nachbarn der sowieso immer alles besser weiß. Denn so ein Anwalt haftet im Ernstfall für Fehler die er verschuldet hat. Vor allem aber weiß er worauf er achten muss, denn genau das ist sein tägliches Brot.

Sicher, so ein Anwalt kostet Geld und Anwälte gehören nicht zu den Dienstleistern die wir all zu gerne bezahlen. Aber wenn es um viel Geld geht, macht es doch Sinn ein wenig davon zu investieren.

Gar so teuer muss das auch nicht werden, es gibt mittlerweile Unternehmen die sich auf die Vertragsprüfung spezialisiert haben und diese überaus günstig anbieten. Die Onlinekanzlei Recht 24/7 bietet Vertragsprüfungen beispielsweise zum Festpreis an (www.recht24-7.de/kaufvertrag-hauswohnung.html). Das spart nicht nur Geld, sondern der Kunde weiß auch vorher wie viel es kostet.

Der Leistungsumfang ist ebenfalls vorher bekannt, lediglich bei Spezialfällen muss die Leistung des Anwalts eventuell erweitert werden.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.