Möbel, traditionell und gesund

wohnen-rustikal-traditionellNachdem mein letzter Artikel hier vom ausgeflippten Wohnen handelte, folgt nun das genaue Gegenteil. Das Wohnen mit massiven Holzmöbeln. Landhausstil! … taucht dabei sofort vor dem geistigen Auge auf.

Fichte oder Kiefer, massive Platten, Eckbänke, Wandvertäfelungen, das alles eingebaut in einem Bauernhaus auf dem Lande. Draußen vor dem Fenster weiden Kühe und entfernt tuckert ein Traktor vorbei. Idyllisch.

Sicher, dieser Wohnstil hat auch seine Vorteile, noch viel mehr Geborgenheit lässt sich durch Möbel kaum erreichen. Aber wirklich modern ist das nicht und es trifft auch nicht jeden Geschmack.

Muss aber auch nicht sein, denn Massivholz heißt ja nicht zwangsläufig Landhausstil, da sind unsere Möbelschreiner mittlerweile deutlich kreativer geworden und sogar so manche Bauernküche wirkt heutzutage geradezu gewagt modern, auch wenn sie aus geölter Kiefer besteht.

Ganz modern ist es momentan, seine Möbel irgendwie alt aussehen zu lassen. Da tauchen plötzlich wieder Bibliotheken auf, die ganz im Stile englischer Herrenhäuser aus massivem dunklen Holz bestehen, versehen mit geschnitzten Verzierungen und mit alten, ledergebundenen Büchern.

Davor eine massive Couch, bezogen mit dunkelbraunem Leder, dazu ein gediegener Teppich und ein ebenfalls dunkel-hölzerner Opiumtisch. Ein Raum, in den man sich fast nur edel gekleidet, mit Hemd und Pullover oder gar mit Jacket hinein wagt.

Aber es muss ja nicht gleich ein derart heftiger Wohnstil sein, zumal man dafür einen entsprechend großen Raum benötigt um nicht von der schweren Optik erdrückt zu werden. Viel leichter wirken helle Hölzer wie die ebenfalls sehr moderne Akazie, aber auch Eiche oder Kernbuche.

Einen recht guten Überblick über moderne Holzoptiken bietet beispielsweise die Auflistung des Shops moebel-massiv.com. Wobei die natürlich nicht vollständig ist, aber das Web bietet ja unzählige weitere Alternativen.

Ein wenig sollte man natürlich immer auf die Herkunft der Hölzer achten. Tropenholz ist selbstverständlich tabu, ebenso wie illegal in Afrika geschlagene Sorten, die leider immer noch nicht gekennzeichnet werden müssen und nach wie vor legal in Deutschland verkauft werden.

Aber mit ein wenig Recherche lässt sich das Thema Raubbau gut erschließen und dann steht dem ungetrübten Möbelkauf nicht mehr viel im Wege.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

1 Kommentar

Sorry, the comment form is closed at this time.