Angrillen!

grillfeuerDas neue Jahr hat gerade begonnen, eigentlich sollte es draußen bitter kalt sein und idealerweise auch Schnee liegen. Nichts davon ist der Fall, die Temperaturen bewegen sich angenehm weit über dem Nullpunkt und von Schnee keine Spur.

Was die Skifahrer unter uns nicht all zu gut stimmt, ist für andere ein Glücksfall. Für alle die gerne grillen beispielsweise. Denn die müssen dieses Jahr genau genommen nicht „Angrillen“ weil sie vermutlich noch gar nicht aufgehört haben, zu grillen.

Auch ich zähle mich zu den Personen die sich gerne auch mal mitten im Winter an die Glut stellen, zumindest dann wenn es nicht all zu kalt ist. Was mit dem Smoker, den ich hier und hier vorgestellt habe eigentlich auch kein Problem wäre, denn so ein Koloss erzeugt genug Abwärme um auch den Griller warm zu halten.

Allerdings wird man dabei zwangsläufig geräuchert denn ein Smoker heißt nicht umsonst Smoker. Er arbeitet mit heißem Rauch und der zieht nicht immer nur durch den Schornstein ab sondern er tritt praktisch überall aus und wenn man den Grill öffnet sowieso.

Einen echten Grillprofi stört das nicht weiter, immerhin grillt er genau wegen des Rauchgeschmacks. Da gehört auch das Anzünden der Kohle oder des Holzes dazu, ganz gemütlich lässt man den Grill dann auf Temperatur kommen und im Falle des Smokers gart auch das Grillgut mehr als gemütlich.

So eine Ladung Ribs darf schon mal 6 Stunden brauchen, dafür fällt das Fleisch danach von alleine vom Knochen. Ein Pulled Pork liegt bis zu 24 Stunden im Rauch, alles nichts für ungeduldige Menschen.

Die brauchen etwas ganz anderes, speziell dann wenn der Rauchgeschmack nicht so wichtig ist. In dem Fall muss ein Gasgrill her. Was eingefleischten Grillfans die Zornesröte ins Gesicht treibt, ist genau betrachtet keine schlechte Idee.

Innerhalb von Sekunden ist er in Betrieb genommen, man kann sofort auflegen und wenn das Essen fertig ist, wird der Gashahn einfach wieder zugedreht. Kommen Nachzügler zum Essen kann er einfach wieder in Betrieb genommen werden ohne dass die Diskussion losgeht, wer denn neue Grillkohle kaufen fährt.

Die Hitze lässt sich mit Gas exakt regulieren, niemand stinkt mehr nach Rauch und wenn es regnet, lässt sich ein Gasgrill auch in einem Pavillon betreiben ohne dass die Beteiligten eine Rauchvergiftung erleiden. Das sind Vorteile die man nicht von der Hand weisen kann.

Meine Grillausstattung wird deshalb auch in absehbarer Zeit durch einen Gasgrill ergänzt werden. Auch wenn der Smoker in Betrieb ist, ist es sicherlich praktisch noch eine zusätzliche Wärmequelle zu haben auf der man mal eben eine Soße aufkochen kann. Oder die Würstchen für die Kinder denen man mehrstündige Wartezeiten nur schwer verkaufen kann.

Aber welchen Gasgrill soll man denn kaufen? Das ist vor allem eine Frage des Budgets. Die Baumärkte bieten fast alle Preisklassen an, vom Einsteiger Modell für den Tisch das sich von einem Campingkocher kaum unterscheidet und im zweistelligen Eurobereich angesiedelt ist bis zum mehrere Tausend Euro teuren Profigerät.

Sicherlich bestimmt der Preis auch über die Qualität, allerdings ist an einem Gasgrill nicht all zu viel Technik zu finden. Der Preis entscheidet damit nicht so sehr über den Brenner selbst, sondern über das drumherum. Ist der Grill komplett aus Edelstahl ist er natürlich teurer als ein Modell mit Kunststoffteilen.

Ein Hersteller der preislich im Mittelfeld liegt ist Enders und von dieser Firma hat es mir der Edelstahl-Gasgrill Manhattan angetan. Der sieht eigentlich gar nicht mehr nach Grill aus, mehr wie ein Küchenblock und das macht ihn für mich so reizvoll.

Denn wenn ein Gasgrill schon nicht als echter Grill anerkannt wird, muss er auch nicht aussehen wie ein echter Grill. Die Grillfläche ist mit ihren 45x30cm groß genug um den Smoker zu unterstützen und die zwei Brenner mit ihren 7kw Leistung genügen auch vollauf.

Der Preis ruiniert einen nicht gleich, speziell wenn man ihn online kauft. Mal sehen welcher Grill es dann tatsächlich wird, ich werde auf jeden Fall berichten.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.