Gestaltung eines Homeoffice

BürohausArbeiten von Zuhause aus ist ein Thema das immer wieder heiß diskutiert wird und immer wieder Stoff für Studien und Reportagen liefert.

An sich ist die Idee ja nicht schlecht, anstatt sich jeden Morgen durch den Berufsverkehr ins Büro zu quälen und Abends wieder nach Hause, arbeitet man gleich vom Wohnzimmer aus. Viele der heutigen Berufe benötigen ohnehin nur Rechner und Telefon, wo diese stehen spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Besprechungen lassen sich per Videokonferenz abhalten und wenn man dann doch mal ausnahmsweise ins Büro muss ist das auch nicht weiter tragisch, so lange es nicht jeden Tag ist. Die Befürworter dieser Arbeitsweise argumentieren damit, dass Heimarbeiter produktiver sind, zufriedener, weniger krank und auch mehr arbeiten. Sie werden nicht durch die Geräuschkulisse eines Großraumbüros gestört und haben mehr Freizeit da der Arbeitsweg entfällt.

Gegner befürchten das genaue Gegenteil. Zuhause sei man viel abgelenkter, sei es durch den Postboten oder die Schmutzwäsche die viel lieber aufgehängt wird, als den nächsten schwierigen Kunden anzurufen und so weiter.

Zu einem Konsens wird man wohl nie kommen, denn zu unterschiedlich sind die Menschen und die Anforderungen an sie. So gibt es Berufe die fast ausschließlich Heimarbeit sind und das schon lange, andere hingegen finden immer noch nur im Büro statt und werden das auch weiterhin.

Hat man nun das Glück (oder die Last) Zuhause arbeiten zu dürfen, stellt sich die Frage nach dem wo und wie?

Der Idealfall ist ein eigener Raum dafür, quasi ein vollwertiger Arbeitsplatz aber Zuhause anstatt in einem Bürogebäude. Menschen mit eigenem Haus und genug Platz werden diese Variante wählen, denn so lassen sich Beruf und Privates am besten trennen. Speziell dann, wenn die Familie zur Arbeitszeit zuhause ist, gibt es fast keine andere Möglichkeit. Denn gerade kleineren Kindern ist es schwer zu vermitteln, dass der Papa zwar im Wohnzimmer sitzt, aber dennoch nicht zur Verfügung steht.

Im Fall eines separaten Büros gelten sowohl aus Sicht der Raumpsychologie Feng Shui als auch aus gestalterischer Sicht die gleichen Regeln wie für ein Büro in einem Firmengebäude. Zu diesen Themen wurde hier schon einiges geschrieben, beispielsweise hier und hier.

Deutlich komplexer wird es, wenn ein Wohnraum zeitweise als Arbeitszimmer genutzt werden muss. Hier ist es wichtig, dass nicht aus falscher Sparsamkeit eine Notlösung gewählt wird. Mit dem Laptop auf der Couch und den Unterlagen auf dem Schoß arbeitet es sich vorübergehend sicherlich auch nicht schlecht. Eine Dauerlösung ist das aber schon aus ergonomischen Gründen nicht.

Zum Glück haben sich die meisten Möbelhersteller längst dieses Problems angenommen und bieten vollwertige Arbeitsplätze an, die nach getaner Arbeit komplett im Schrank verschwinden. Sozusagen die modernen Versionen des altertümlichen Sekretärs, der ja auch mit einer Klappe verschlossen werden konnte.

Die Ordner verschwinden ebenso hinter festen Türen wie die Büroutensilien in der Schublade bleiben. Ist die Arbeit erledigt, wird die Tür geschlossen und das Wohnzimmer ist wieder das was es sein sollte. Ohne ständige Blick auf Unerledigtes.

Wer keine ganze Bürowand unterbekommt, oder wie ich selber den Schreibtisch nicht nur zur Arbeit sondern auch privat nutzt, der muss eben dafür sorgen, dass zumindest die Arbeitsunterlagen in der Freizeit unsichtbar werden. Diverse Onlineshops bieten dafür gute Lösungen, solche kleinen Schubladenschränke haben sich in meinem Home-Office längst bewährt.

Gerade wer von Zuhause aus arbeitet sollte penibel darauf achten, Beruf und Privatleben dennoch strikt zu trennen. Ansonsten besteht die große Gefahr, dass tatsächlich viel mehr gearbeitet wird als das im Büro der Fall wäre und das geht immer zu Lasten der Gesundheit und des Familienlebens.

Wie sich dieses Thema in Zukunft entwickeln wird, steht noch in den Sternen. Vielleicht etabliert sich eine Kombination aus Arbeit im Büro und Arbeit Zuhause. Viele Menschen üben auch zwei Jobs aus, einer im Büro und vielleicht eine kleine Selbständigkeit nebenher die Zuhause stattfindet. Auch keine schlechte Lösung, zumindest ist man damit nicht mehr so abhängig von einer einzigen Tätigkeit.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.