Diese billigen Shopmöbel …

Onlineshops erfreuen sich in fast allen Branchen und Produktbereichen rasant wachsender Beliebtheit. Es gibt kaum noch etwas, das sich nicht online bestellen lässt, die zahlreichen Hinweise in den Beiträgen auf dieser Seite belegen das.

Aber offenbar haben Onlineshops nicht bei jeder Zielgruppe einen so guten Ruf. Gerade von Liebhabern hochwertiger Einrichtung und Innenarchitektur hört man immer wieder Abfälliges darüber.

„Billige Möbel aus dem Onlineshop kommen mir nicht ins Haus“, ist noch einer der netteren Kommentare. Offenbar haben Möbel aus dem Internet einen ähnlichen Ruf wie die aus dem Billigdiscounter.

Oft natürlich zu Recht, denn wer Schränke, Tische und Betten zum Dumpingpreis und in riesigen Stückzahlen an den Mann oder die Frau bringt, der kann kaum noch Qualität liefern. Das weiß natürlich auch die Zielgruppe solcher Anbieter, aber freiwillig werden diese kaum auf solche Angebote zurückgreifen.

Aber gerade im Bereich der Möbel wird dem Internet oft Unrecht getan, denn es gibt mittlerweile zahlreiche Anbieter die so gar nicht in das Klischee vom Billigheimer passen wollen. Nicht nur dass immer mehr Schreiner das Web nutzen und Möbel nach Maß in erstklassiger Handwerksqualität zum attraktiven Preis anbieten, auch Designerstücke werden gerne übers Web verkauft.

Oft sind das dann aber keine reinen Onlineshops, sondern real existierende Möbelhäuser die über die Onlineschiene einfach ihre Zielgruppe erweitern möchten. Entsprechend gut ist dort dann auch die Beratung, so man denn eine benötigt.

Einen dieser Shops haben wir kürzlich gefunden und zwar den von DeLife in Ebersburg bei Coburg. 2000 Quadratmeter Showroom, 10.000 Quadratmeter Lager und ein 50köpfiges Team sorgen für gute Beratung und schnelle Lieferung.

Und das Sortiment umfasst ausnahmslos hochwertige Designerstücke namhafter Hersteller. Von wegen also Billigmöbel aus dem Shop. Wobei die Preise natürlich schon sehr angenehm sind. Denn durch die großen Stückzahlen die so ein Shop erreicht, sind die Einkaufspreise niedrig und das merken dann auch die Kunden am Geldbeutel.

Zunehmend kommen übrigens auch die Innenarchitekten auf den Geschmack des Internets und zeigen ihren Klienten gleich online, welchen Stil sie denn empfehlen würden. Letzten Endes ist es eine reine Geschmacksfrage ob man lieber online oder offline einkauft.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

1 Kommentar

Sorry, the comment form is closed at this time.