Die Markise, der Klassiker im Sonnenschutz

Markise

Eine recht häufige Form der Markise

Wer einen Balkon oder gar eine Terrasse sein Eigen nennt, der denkt spätestens im Sommer darüber nach wie er Hitze und all zu viel Sonneneinstrahlung abhalten kann.

Dafür gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, die aber fast alle auf eine Grundkonstruktion zurückzuführen sind, die Markise.

So einen Schutz vor all zu viel Sonne gibt es vermutlich seit Menschen Werkzeuge benutzen. Schon in der Antike muss es Anlagen gegeben haben, die den heutigen Markisen nicht unähnlich waren und auch im Mittelalter verstand man es, mehr oder weniger mobile Dächer aus Stoff und Stützkonstruktion zu nutzen.

Im Laufe des 18. Jahrhunderts wurde die Markise zunächst in Frankreich populär und trat ihren Siegeszug durch ganz Europa an. Der Name leitet sich übrigens von Marquise ab, dem französischen Wort für Adelsdame.

Für die wurden die ersten Markisen auch erbaut, in den damaligen Heerlagern sollen beispielsweise immer dann die Sonnenschutzanlagen aufgebaut worden sein, wenn die Frauen der Offiziere anwesend waren.

Damals waren solche Markisen natürlich noch recht einfach, ein paar Stangen und eine Bespannung mit Stoff oder Segeltuch war schon alles was man brauchte. Auf Gewichtsersparnis kam es ja nicht an und Leute für den Aufbau standen auch genug zur Verfügung.

Heute sieht das anders aus, speziell die Markisen für den Balkon und die Terrasse sollen von einer Person ausgefahren werden können. Entweder per Kurbel oder gar elektrisch per Knopfdruck. Wasserfest müssen die Materialien sein und schnell trocknen.

Dennoch UV-undurchlässig und dicht genug um Schatten zu spenden, bei gleichzeitig geringem Gewicht. Schon wegen dieser hohen Anforderungen sind Markisen und andere Sonnenschutzanlagen heutzutage Hightechprodukte.

Aber nicht nur in Form der klassischen herausfahrbaren Markise kommen die Produkte daher. Auch Sonnensegel die elegant an Pfosten oder Hausmauern befestigt werden, freistehende Pavillons oder gar riesige Zeltkonstruktionen die beispielsweise Bühnen vor Sonne und Regen schützen zählen dazu.

Klar dass es dafür jede Menge Fachhändler in Form von Ladengeschäften oder auch online gibt. Gerade im Netz finden sich unglaublich viele verschiedene Modelle, in spezialisierten Onlineshops finden sich garantiert für alle Anwendungen die passenden Markisen.

In allen Preisklassen, fertig aufgebaut, zum selbermontieren oder mit Service. Wie auch immer es gerade gewünscht wird. Bei so vielen Möglichkeiten darf der Sommer dann gerne üppig ausfallen. Wobei viele der angebotenen Modelle zur Not ja auch den Regen abhalten …


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

1 Kommentar

Sorry, the comment form is closed at this time.