Das Feng Shui Bett

Ein Thema beschäftigt einen Feng Shui Berater ganz sicher immer wieder im Laufe seiner Tätigkeit und zwar alles was mit dem Schlafen zu tun hat. Offenbar ist es ein häufiges Problem in unserer Gesellschaft geworden, nachts nicht richtig schlafen zu können.

Sicher sind dafür Stress, Leistungsdruck und Einflüsse wie Fernsehen, Elektrosmog und Lärm mit verantwortlich. Aber eben nicht nur, ein raumpsychologisch perfekt auf den Menschen abgestimmter Schlafplatz ist mindestens ebenso wichtig für guten Schlaf wie eine ungestörte Nachtruhe.

Immer wieder kamen während meiner Beratungstätigkeit Kunden zu mir, die ihren Schlafplatz untersucht haben wollten. Am besten nur diesen einen Raum und mal eben nebenbei. Dass das nicht möglich ist, musste ich immer und immer aufs neue erklären. Denn der Mensch hängt mit seiner gesamten Umgebung zusammen und ein Schlafproblem muss nicht zwingend im Schlafzimmer zu lösen sein. Oft genug kam es vor, dass das Schlafzimmer gar nicht als solches geeignet war oder dass zumindest Einflussfaktoren in anderen Räumen mit einbezogen werden mussten.

Um eine Feng Shui Analyse für das Schlafzimmer durchführen zu können, ist somit immer die Analyse der kompletten Wohnung bzw. des kompletten Hauses mit seiner Umgebung notwendig. Dazu gibt es Methoden wie die Flying Stars oder das Pa Chai. Erst danach kann ein Berater sicher sagen, ob die Umgebung des Klienten für sein Problem mitverantwortlich ist und wenn ja, wie eine Lösung aussehen könnte.

Die ist oft gestalterischer Natur, denn in der Regel sind größere Umbauten ohnehin nicht machbar. Manchmal wird das Bett an einen anderen Platz gestellt, oder die restlichen Möbel umgestellt. Manchmal muss die farbliche Gestaltung verändert werden oder es werden vielleicht Zimmer getauscht. Gerade bei Kindern ist es enorm wichtig, das richtige Zimmer für das richtige Kind zu verwenden.

Eine häufige Frage die im Zuge einer solchen Beratung auftaucht ist die nach dem Bett. Spezielle Feng Shui Betten werden zwar angeboten, aber notwendig sind sie ganz sicher nicht. Ich persönlich habe immer zu einem Holzbett geraten, denn der Werkstoff Holz bringt die heutzutage so dringend fehlende Natürlichkeit in unsere Behausung.

Mit Holz ist natürlich echtes Holz gemeint und keine Spanplatte, auch sind heimische Hölzer zu bevorzugen die idealerweise nicht oder kaum behandelt wurden. Wer es sich leisten kann, der wählt ein Bett, das ohne Metallteile zusammengefügt ist, aber das hat nicht die höchste Priorität.

Was es alles gibt, erfährt man im Web, natürlich sind auch Sonderanfertigungen vom Schreiner möglich, wenn die Feng Shui Maße ein Thema sein sollen, beispielsweise.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

1 Kommentar

Sorry, the comment form is closed at this time.