Feng Shui Möbel?

Hier bei haus-bau-planung.de geht es in letzter Zeit sehr häufig um das Thema Bauen und Finanzieren. Einrichtung und Garten kommen derzeit etwas zu kurz, ebenso das Thema Feng Shui, obwohl es kaum an Aktualität verloren hat, ganz im Gegenteil.

Vermehrt fließt es auf ganz selbstverständlichem Wege in die Planung neuer Häuser ein, speziell bei Geschäftsräumen achten die Planer mehr und mehr auf eine fruchtbare Arbeitsumgebung. Heutzutage müssen Unternehmen eben alle Register ziehen um konkurrenzfähig zu bleiben. In diesem Falle sogar zum Wohle der Angestellten.

Im privaten Bereich treibt das Feng Shui allerdings immer noch einige Blüten die so nicht sein müssten. Immer noch tummeln sich Feng Shui Berater auf dem Markt, die Feng Shui in einem Wochenendseminar an der Volkshochschule gelernt haben und deren Fachwissen gegen Null tendiert.

Solche „Berater“ sind es dann auch meistens, die ihren Klienten allerhand Gegenstände empfehlen oder gleich selber verkaufen. Kristalle, Windspiele und Zimmerbrunnen sind dabei die Klassiker aber auch Feng Shui Möbel finden sich am Markt.

Diese sind dann in der Regel nach glückverheißenden Maßen gestaltet und weisen keine Ecken auf, da man mal gehört hat, diese seien schädlich. Solche Möbel können natürlich hübsch anzuschauen sein, sind aber meistens viel teurer als sie eigentlich sein müssten und ob sie zum Rest der Einrichtung passen oder ob der Käufer sie überhaupt mag, bleibt völlig außen vor. Hauptsache der Schreibtisch hat Reichtumsmaße.

Aus Sicht der Raumpsychologie Feng Shui ist das völliger Unsinn, niemand braucht spezielle Möbel und die Feng Shui Maße gehören mehr zur Feng Shui Folklore als zur Raumpsychologie. Freilich kann man mit solchen Gegenständen vortrefflich den Mangel an eigenem Fachwissen verbergen.

Denn ein gut ausgebildeter Berater analysiert erst einmal die komplette Umgebung eines Menschen. Dazu gehören Analysen der Umgebung mit Hilfe der komplexen Zusammenhänge der Landschaftsmethoden ebenso wie die Berechnungen der Grundstruktur des Gebäudes. Daraus entsteht ein raumpsychologisches Profil des Gebäudes und das wird in Bezug zum Menschen gesetzt.

Danach lassen sich Maßnahmen treffen und die laufen nie auf den Kauf irgendwelcher Feng Shui Gegenstände hinaus. Sollen dennoch neue Möbel angeschafft werden, so sollten die nach dem Geschmack und dem Geldbeutel ihrer Besitzer gewählt werden und normale Ecken sind fast nie schädlich, auch wenn noch so viele Ratgeberbücher das behaupten.

Man kann seine Kunden also durchaus auch in einem der zahlreichen Onlineshops einkaufen lassen, die sind häufig günstiger als Möbelhäuser und es gibt viele Shops die sich auf ganz bestimmte Stile spezialisiert haben, was die Auswahl erleichtert. Einen Shop und zwar den von Vladon Möbel, habe ich erst kürzlich entdeckt. Er bietet Hochglanzmöbel an und das zu einem attraktiven Preis.

Ebenso finden sich mittlerweile Shops mit Naturholzmöbeln, Stahlmöbeln, Kunststoffmöbeln und so weiter. So findet wirklich jeder Stücke nach seinem Geschmack, ohne sich gleich finanziell zu ruinieren.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.