Wertermittlung von Immobilien

Was ist mein Haus eigentlich wert? Diese Frage stellen sich die meisten Haus- und Wohnungsbesitzer nicht, denn das eigene Heim hat nicht nur finanziellen sondern einen viel größeren ideellen Wert. Immerhin befindet sich der Mittelpunkt der Familie und somit des eigenen Lebens dort.

Wichtig wird die Antwort auf die Preisfrage erst dann, wenn es um einen Verkauf geht. Lässt man die Eigentümer darauf antworten, wird die Summe natürlich viel höher ausfallen als bei einem objektiven Profi.

Immerhin hat man doch viel Zeit und Geld investiert, Baubiologische Aspekte beachtet und sogar Feng Shui angewandt. Da muss das Objekt doch einiges Wert sein und natürlich deutlich mehr als vergleichbare Immobilien in der Nachbarschaft, ist das eigene Heim doch ganz sicher besser.

Ein Profi sieht das in der Regel ganz anders. Nicht umsonst werden in der Immobilienbranche immer wieder die drei wichtigsten Kriterien zur Beurteilung von Objekten gepredigt: 1. die Lage, 2. die Lage und 3. die Lage. Das heißt nichts anderes, als dass der Wert eines Objekts nicht in erster Linie vom Objekt abhängt, sondern von der Stelle an der es sich befindet. Ist die Nachfrage nach dieser Region gerade hoch, ist auch der zu erzielende Preis hoch.

Wie es damit aussieht, lässt sich sogar selbst ermitteln. Dazu gibt es im Web praktische Rechner, die auf Basis des lokalen Preisspiegels eine erste Einschätzung abgeben.

Aber natürlich ist es nicht nur die Lage die zählt, sondern auch das Haus, das auf dem Grundstück steht. Während alte, sanierungsbedürftige Häuser meist nicht wirklich Geld bringen und oftmals vom Interessenten gänzlich verschmäht werden, kann ein energetisch auf dem neuesten Stand befindliches und nicht all zu altes Objekt eine Menge Wert sein.

Auch Aspekte wie die oben erwähnte Baubiologie, die chinesische Raumpsychologie Feng Shui und geomantische Aspekte können eine Rolle spielen. Nur sind diese ganzen Faktoren für den Laien kaum zu überblicken und schon gar nicht in greifbare Geldwerte zu fassen.

Das muss ein Profi machen und letztendlich kommt es natürlich auf die Vermarktung an. Eine Immobilie kann einfach im Internet inseriert werden, in der Hoffnung dass sich jemand meldet. Oder sie wird aktiv vermarktet, ihre Vorzüge werden herausgestellt und der Makler bietet sie gleich nur dem passenden Personenkreis an.

Auch Hilfsmittel wie das Homestaging werden gerade bei höherwertigen Objekten gerne hinzugezogen. Dabei wird das Haus wie ein Bühnenbild dekoriert um gezielt Schwachstellen zu verbergen und die Vorzüge herauszustellen.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.