Das grüne Kinderzimmer

Welches Kind spielt nicht gerne im Garten, tollt über Wiesen und kriecht durch Büsche? Oder gärtnert im eigenen Beet oder wenigstens auf dem Balkon? Eine intakte Natur ist wichtig für die Entwicklung von Kindern und für ihre Gesundheit, da sind sich die Fachleute einig. Nur was tun, wenn man mitten in der Stadt wohnt?

Ganz einfach, man nimmt eben Zimmerpflanzen. Die ersetzen natürlich nicht den Gang ins Freie, können aber an verregneten Herbsttagen durchaus auch ihren Reiz haben. Nur ist die Auswahl der geeigneten Pflanzen gar nicht so einfach, denn nicht jede ist fürs Kinderzimmer geeignet.

Das fängt schon damit an, dass Kinder gerne anpacken. Sie säen, beobachten die Pflanzen beim Keimen, ziehen Ableger, ernten, topfen um, gießen und so weiter. Da sind viele Eltern schnell überfordert, scheitern sie doch schon an der Auswahl der geeigneten Gewächse und erst Recht an deren Pflege.

Zu diesem Thema gibt es natürlich jede Menge Bücher, aber kürzlich habe ich im Netz einen kostenlosen Ratgeber entdeckt, den ich meinen Lesern natürlich nicht vorenthalten möchte. Zu finden ist er unter https://www.kinderzimmer-haus.de/gesund-wohnen/ und herausgegeben wird er von den Betreiber der Seite kinderzimmer-haus.de.

Nach einer kurzen Einleitung die die Vorteile von Zimmerpflanzen allgemein und in Bezug aufs Kind herausstellt, folgen ein paar Grundregeln die für Pflanzen im Kinderzimmer gelten. Arten mit Stacheln oder Dornen sind natürlich ebenso zu vermeiden wie zu stark duftende oder gar giftige. Wobei das mit den giftigen Arten gar nicht so einfach ist, bei vielen unserer Pflanzen wissen wir das meistens gar nicht. Hier gibt der Ratgeber gute Hinweise, wo im Zweifelsfall nachgeschlagen werden kann.

Danach gehen die Autoren auf das nötige Mindestalter der Kinder für die verschiedenen Tätigkeiten ein. Das ist zwar von Kind zu Kind unterschiedlich, aber man sollte sich darüber Gedanken machen, bevor sich die Erde in der ganzen Wohnung und im Kindermagen verteilt hat.

Um schnell genug Erfolge zu sehen, sind Pflanzen nötig die rasch keimen und wachsen, essbare Früchte sind besonders spannend und wenn die Flora im Kinderzimmer noch mit dem Spielzeug kooperiert, wird das Gärtnern zu einem fast ganzheitlichen Erlebnis.

So hangelt sich der Ratgeber durch alle Fragen die seitens der Eltern auftauchen, wenn es um ein grünes Kinderzimmer geht. Dazwischen erzählen eine Lehrerin und eine Erzieherin und Umweltpädagogin über ihre Erfahrungen mit dem Thema.

Auch über den Tellerrand blickt der Ratgeber hinaus und schneidet Kinderbeete auf Balkon und im Garten an. Bevor es dann noch die Steckbriefe Top 8 gibt, der acht Pflanzen die für Kinder erfahrungsgemäß besonders gut geeignet sind. Für einen kostenlosen Ratgeber liefert das pdf eine Menge an Informationen und einen guten Einstieg für alle, die mit Zimmerpflanzen bislang eher nur theoretisch zu tun hatten.

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.