Das Zimmer im Zimmer

Es gibt ein Möbelstück, das in fast jedem Haushalt zu finden ist und zwar ein großer Kleiderschrank im Schlafzimmer. Mal ein Einbauschrank, mal ein freistehendes Möbel und gelegentlich auch eine echte Antiquität, haben sie doch alle etwas gemeinsam. Sie sind geräumig.

Das ist auch notwendig, denn in unserer Gesellschaft benötigt man offenbar unglaublich viel Kleidung und damit auch unglaublich viel Platz. Dennoch sind solche Schränke meistens dicht gepackt, denn die Winterkleidung wird dort ebenso eingemottet wie ausgemusterte Stücke und so mancher Gegenstand, der in einem Kleiderschrank eigentlich gar keinen Platz haben sollte.

Nicht von allem können und möchten sich die Schrankbesitzer aber trennen und so sehnen sie sich nach einem größeren Modell. Die absolute Königsklasse unter den Schlafzimmerschränken sind natürlich begehbare Kleiderschränke.

Die brauchen zwar viel Platz, müssen aber nicht immer teuer sein. Sie lassen sich nämlich auch ganz leicht selber bauen. Hier wird so ein Begehbarer Kleiderschrank ausführlich vorgestellt, sogar mit einer Videoanleitung zum Selberbau.

Etwas Kreativität ist selbstverständlich schon erforderlich, denn nicht jedes Haus ist von vornherein für so einen Schrank geplant. Ideal ist ein Durchgangsraum auf dem Weg ins Schlafzimmer.

Dieser muss nur mit ein paar Regalen oder ausgedienten Schränken bestückt und eingeräumt werden, fertig ist der begehbare Schrank. Aber auch ohne Durchgangszimmer lassen sich Nischen und Ecken größerer Schlafzimmer leicht umbauen.

Mit ein paar Balken und Gipskartonplatten ist eine Leichtbauwand schnell eingezogen und den entstehenden Raum richtet man dann wieder mit den schon erwähnten Regalen ein. Das ist einfach umzusetzen und kostet nicht die Welt.

Wichtig ist, den Platz für einen Spiegel gleich mit einzuplanen und natürlich eine gute Beleuchtung, sollte kein Fenster vorhanden sein. Denn das Ankleiden macht im Halbdunkel keinen wirklichen Spaß. Gut geeignet sind Tageslichtlampen, die die Farben der Kleidung wenig verfälschen.

Aus Sicht der Raumpsychologie Feng Shui sind solche Räume übrigens nicht nur einfach zu berechnen, sondern auch überaus nützlich. Denn jedes Haus hat Bereiche die sich nicht so günstig auf ihre Bewohner auswirken und in denen man sich nicht all zu lange aufhalten sollte. So ein Bereich lässt sich hervorragend für einen Kleiderschrank nutzen.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.