Erneuerbare Energien – aber bitte nur wenn es nichts kostet

Die Energiewende ist in vollem Gange, möchte man meinen. Überall schießen neue Anlagen aus dem Boden, Photovoltaik, Windkraft, Wasserkraft oder Biomasse. Für Menschen mit ökologischem und auch ökonomischem Weitblick eine durchaus positive Entwicklung.

Diese wurde unter anderem beschleunigt durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz‬, kurz EEG. Dieses garantiert den Erzeugern von Strom aus erneuerbaren Energien die Abnahme ihres Stroms zu festgelegten Preisen. Dadurch wurde die Entwicklung neuer Anlagen ermöglicht und auch deren wirtschaftlicher Betrieb.

Wobei die garantierten Preise von Jahr zu Jahr sinken um die Betreiber dazu zu bewegen, effizientere Anlagen zu entwickeln die letztendlich auch ohne Förderung auf dem Markt bestehen können. Was natürlich schwierig ist, solange die Atomindustrie nach wie vor Milliardensubventionen erhält, sowohl direkte als auch indirekte. Denn die Entsorgung und Endlagerung der Brennstäbe zahlt der Steuerzahler und nicht der Energieerzeuger.

So weit ist das EEG aber doch eine ganz gute Sache, wenn da nicht ein paar Haken wären. So werden die Mehrkosten die durch den Ankauf des Ökostroms entstehen, natürlich an den Verbraucher weitergegeben, was nicht weiter schlimm wäre, wenn nur alle Verbraucher daran beteiligt würden.

Ausnahmen bilden nur große Verbraucher, diese verbrauchen zwar mit Abstand am meisten Energie, müssen sich aber kaum an den Mehrkosten beteiligen, angeblich wären sie sonst nicht mehr wettbewerbsfähig. Eine Aussage die an dieser Stelle besser unkommentiert bleiben sollte.

Da durch weitere Gesetzesänderungen immer mehr Großbetriebe von der EEG-Umlage befreit wurden und werden, stieg die Umlage von ursprünglich 0,41 Cent pro Kilowattstunde auf 3,592 Cent im Jahre 2012.

Der kleine Endverbraucher zahlt damit mal wieder die Gewinnsucht der Großkonzerne, die zum Dank die erwirtschafteten Gewinne alsbald in den dunklen Kanälen dubioser Investoren verschwinden lassen. Die Politik scheint bei dieser Entwicklung allenfalls eine Marionettenfunktion innezuhaben.

So hat auch das EEG seine Schattenseiten, so gut die Entwicklung der „Energiewende“ auch vom Prinzip her sein könnte.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.