Einen neuen Stromanbieter bei der Renovierung auswählen

Häuslebauer haben es wahrlich nicht einfach: Sie müssen sich um das Grundstück kümmern, ein Team von Bauarbeitern koordinieren und sich gleichzeitig um die Finanzierung und Ausstattung der eigenen vier Wände kümmern. Nur die wenigsten denken zu diesem Zeitpunkt an die Wahl eines Stromanbieters. Diese Entscheidung sollte allerdings nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn ein günstiger Stromtarif kann Hunderte Euro im Jahr sparen. Häuslebauer können Stromtarife bei Stromauskunft vergleichen.

Wenige nutzen den Stromanbieterwechsel

Der deutsche Energiemarkt ist seit nun mehr fast zehn Jahren liberalisiert. Bisher nutzen allerdings nur 17 Prozent aller deutschen Verbraucher die Möglichkeit, ihren Stromanbieter zu wechseln. Dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) befinden sich noch 38 Prozent der Haushalte in der teuren Grundversorgung. Doch das soll sich in Zukunft ändern, die Bundesregierung hat die Wechselbedingungen erleichtert.

Verbraucherschützen raten Kunden seit Jahren, die Preise für Strom zu vergleichen und den Anbieter gegebenenfalls zu wechseln – das spart mehrere Hundert Euro im Jahr. Doch vielen scheint das noch immer zu kompliziert. Ein Wechsel für Single-Haushalte lohnt sich zudem oft nicht. Verbraucherportale zeigen allerdings, dass Familien bis zu 200 Euro im Jahr sparen können.

Grüner Strom für Umweltschutz

Doch nicht nur die Ersparnis ist ein Anreiz für einen neuen Anbieter. Seit dem Atomunglück im japanischen Fukushima hat sich besonders in Deutschland einiges geändert. Der Atomausstieg wurde beschleunigt und immer mehr Unternehmen setzen auf erneuerbare Energien.

Dementsprechend werden Ökostromtarife von fast allen Stromversorgern angeboten. Häuslebauer können etwas für die Umwelt tun, indem sie sich für einen Ökostromtarif entscheiden. Dieser war vor wenigen Jahren noch erheblich teurer als konventionelle Tarife, mittlerweile ist der Unterschied minimal bzw. gar nicht vorhanden. Ökostrom ist heutzutage definitiv bezahlbar.

Die Angst vor dem Wechsel

Ein häufiger Grund für die geringe Wechselbereitschaft der deutschen Stromkonsumenten ist der Angst vor einem Stromausfall. Doch diese Angst ist vollkommen unbegründet: Die Stromversorgung ist gesetzlich vorgeschrieben und erfolgt bei Problemen immer durch den örtlichen Grundversorger. Zwar zahlt der Verbraucher während dieser Periode mehr, einen Stromausfall gibt es allerdings nicht.

Auch die Angst vor dem bevorstehenden Papierkram sollte niemand fürchten. Der Antrag muss lediglich ausgefüllt und online eingereicht werden. Um alle weiteren Formalitäten und die Kündigung beim aktuellen Stromversorger kümmert sich der neue Anbieter.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.