Hausbau: Fördergelder vom Staat

Wer ein Haus baut, der muss zumeist recht tief in die Tasche greifen. Das loht sich zwar langfristig, zumindest wenn man solide baut, aber dennoch muss das Geld erst mal da sein. Aber man kann zum Glück auch dem Staat in die Tasche greifen, nicht ganz so tief wie in die eigene, aber nutzen sollte man die Möglichkeit schon.

Da wären einmal die Programme der KfW, der Kreditanstalt für Wiederaufbau, wie sie so schön heißt. Bauherren und Käufer von Immobilien bekommen dort Zuschüsse und zinsgünstige Kredite aus dem KfW-Wohneigentums-Programm.

Wer ökologisch baut und definierte Standards einhält hat die Chance auf besonders zinsgünstige Kredite vom Staat. Das kann sich auf die Gesamtsumme gerechnet durchaus lohnen, wobei ökologisches Bauen ohnehin selbstverständlich sein sollte.

Wer nicht baut oder kauft, sondern modernisiert hat ebenfalls Anspruch auf Zuschüsse und günstige Darlehen. Wobei man hier genau aufpassen sollte wie man modernisiert, speziell das Thema Wärmedämmung birgt eine Menge Fallen, speziell wenn billig mit Styropor gedämmt wird. Solche Maßnahmen können hernach schnell teurer kommen als ein teurerer aber funktionierender Dämmstoff. Auch für die Montage von Solaranlagen gibt es übrigens Förderungen.

Als weitere Möglichkeit, Geld vom Staat zu erhalten bietet sich der Wohn-Riester an. Denn es gelten rückwirkend zum 1. Januar 2008 die Regelungen der Riester-Rente auch für den Hausbau oder den Erwerb von Wohneigentum. Damit möchte der Staat das eigene Haus als Altersvorsorge fördern.

Das Riester-Geld kann also in die Baufinanzierung mit eingebaut werden und auch für bereits erworbene Immobilien kann der Wohnriester zur Tilgung des Darlehens eingesetzt werden, vorausgesetzt natürlich die Immobilie wird selbst genutzt.

Möglichkeiten mittels Baufinanzierung dem Staat in die Tasche zu greifen gibt es einige, da die Fälle aber individuell gelagert sind, verhält es sich wie mit einer Feng Shui Beratung. Man muss einen Fachmann aufsuchen und sich beraten lassen, sonst läuft man Gefahr hinterher draufzuzahlen.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.