Licht im Feng Shui

Ein wichtiger aber oft etwas stiefmütterlich behandelter Aspekt in unserer Umgebung ist das Licht. Egal ob in der Privatwohnung oder am Arbeitsplatz, das richtige Licht für den richtigen Zweck ist entscheidend.

Und zwar nicht nur wenn es um die chinesische Raumpsychologie Feng Shui geht, sondern auch bei ganz profanen Dingen wie dem Arbeiten, dem Lesen oder dem Relaxen. Das richtige Licht ist notwendig, meistens merken wir das aber erst dann, wenn es nicht zur Verfügung steht.

Ist es am Arbeitsplatz zu dunkel, oder blenden die Leuchten im Bildschirm merken wir ganz schnell wie wichtig das richtige Licht ist. Ebenso Zuhause, wer entspannt schon gerne bei grellem Neonlicht und wer kann bei schummeriger Kuschelbeleuchtung gut lesen?

Die richtigen Lampen und Leuchten sind also wichtig, egal ob es sich um die Deckenlampe handelt, um die Stehlampe oder um Nachttisch- und Tischleuchten.

Aber wie steht das Feng Shui zu Lampen und Licht? Licht steht für die Wandlungsphase Feuer, sollte also entsprechend behandelt werden. Denn Feuer kann an der falschen Stelle eine ganze Menge Schaden anrichten.

Besonders schwierig ist die Aktivierung eines 9er Bergsterns mit Feuer, bzw. Licht. Obwohl der 9er ebenfalls der Wandlungsphase Feuer angehört, mag er es gar nicht mit zusätzlichem Feuer „angeheizt“ zu werden. Im schlimmsten Falle wirkt sich das auf die Psyche der Menschen unter diesem Einfluss aus, von Konzentrationsschwäche bis hin zu Depressionen kann alles mögliche damit verbunden sein.

Problematisch wird das natürlich dann, wenn sich eine solche Konstellation in einem ansonsten dunklen Flur befindet, denn hier kommt man um das Licht kaum herum. Man kann dann eigentlich nur noch auf eine möglichst sanfte, besser noch indirekte Beleuchtung zurückgreifen, keinesfalls sollten Spots eigesetzt werden, denn die sind einfach zu „feurig“.

Wobei Halogenspots ohnehin unter die politisch nicht mehr erwünschten Leuchtmittel fallen. Die Problemstellung ist mit Energiesparlampen aber nicht besser, denn die verursachen alleine durch ihr Lichtspektrum schon psychische Probleme. Wie sich das langfristig in Kombination mit aus Feng Shui Sicht ungünstigen Konstellationen auswirkt, bleibt abzuwarten.

Aber mit Licht lassen sich noch ganz andere und durchaus positive Dinge bewerkstelligen, es gibt schließlich auch farbiges Licht. Mit dem lassen sich praktisch alle Wandlungsphasen herbeizaubern, speziell mit LED-Panels, die auf Knopfdruck die Farbe wechseln und mal Grün, mal Blau, mal Rot sein können. Je nach Anforderung und Stimmung.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

1 Kommentar

Sorry, the comment form is closed at this time.