Anzeige:

Wärme für die kalte Jahreszeit

Das Thema hatten wir hier ja schon öfter, zumeist im Winter kommt es zur Sprache. Das Thema Kamin und damit verbunden auch der Ethanolkamin. Denn wer träumt nicht davon, an kalten Winterabenden vor dem wärmenden Feuer zu sitzen und sich von den Mühen des Tages zu erholen.

Gut, derzeit träumen einige Menschen vielleicht von kalten Tagen, untypisch warm ist es doch derzeit. Aber kalt wird es ganz sicher wieder, darauf ist Verlass. Auch mein eigener Ethanolkamin steht schon parat.

Für alle, die in den letzten Jahren nicht so intensiv mitgelesen haben, hier ein kurze Erläuterung um was es bei einem Bioethanol Kamin geht, beispielsweise einem Bioethanol Kamin von Kamin24.de. Es ist ein Kamin mit richtigem offenen Feuer, der aber keinen Abzug benötigt.

Das liegt am Brennstoff, es wird reines Ethanol verwendet, eben jene Flüssigkeit, die wir in Form von Schnaps, Bier und Wein auch des Öfteren konsumieren. Hier allerdings in einer sehr konzentrierten und reinen Form. Das „Bio“ im Namen kommt von der Art der Herstellung des Ethanols, welches in einem Fermentierungsprozess aus Biomasse gewonnen wird.

Ethanol brennt nicht nur mit einer sehr ruhigen und eleganten Flamme, es zerfällt bei der Verbrennung auch in CO2 und Wasserdampf. Beides muss nicht zwingend über einen Kaminzug nach draußen geführt werden, denn letztendlich atmen wir beide Stoffe auch aus.

Lediglich für eine gute Lüftung des Raumes muss gesorgt werden, den Feuer benötigt natürlich Sauerstoff, egal ob Ethanol oder Holz. Das Fehlen des Abzuges macht den Ethanolkamin für alle interessant, die nicht über einen Kaminzug verfügen.

Gerade in Häusern die in den letzten Jahrzehnten erbaut wurden, findet man selten eine Anschlussmöglichkeit für einen Holzofen. Zudem muss so ein Ethanolkamin nicht zwingend an einer bestimmten Stelle stehen. Es gibt sie auch als Tischversion oder frei im Raum stehend.

Man kann ihn sogar stets dort platzieren wo man ihn gerade haben möchte, der Reichtum an Varianten im Netz, beispielsweise bei www.labamo.de scheint schier unerschöpflich.

Der einzige Kritikpunkt, der immer wieder genannt wird, ist die angebliche Gefährlichkeit dieser Kamine. Ethanol ist eine sehr leicht brennbare Flüssigkeit, bei falscher Handhabung drohen Verbrennungen. Man sollte beim Betrieb eines solchen Kamins also stets mitdenken, vorher die Sicherheitshinweise lesen und natürlich nur die dafür zugelassenen Brennstoffe nutzen.

Benzin oder Lampenöl haben in einem Ethanolkamin nichts verloren, das gilt allerdings auch für Holzöfen und im Sommer auch fürs Grillen.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.