Anzeige:

Baufinanzierung auch ohne Rücklagen

Baufinanzierung ohne EIgenkapitalZum Thema Baufinanzierung haben wir hier in der Vergangenheit schon öfter etwas geschrieben. Auch dass es oft gar nicht so teuer ist, sich sein Eigenheim zu finanzieren. Allerdings vermuten viele potentielle Bauherren, dass es ohne genügend Eigenkapital nicht funktionieren wird ein Haus zu bauen oder zu kaufen.

Aber natürlich kann man sich den Traum von der eigenen Immobilie auch erfüllen, wenn das Eigenkapital nicht viel hergibt. Allerdings ist in so einem Fall erhöhte Vorsicht und ein genauer Finanzierungsplan vonnöten. Verliert der Darlehensnehmer den Überblick, kann das schnell zu einem finanziellen Desaster werden.

Nicht jeder bekommt das Baugeld

Die Finanzierung eines Hauses ist eine diffizile und oftmals auch langwierige Angelegenheit. Das Gros der Menschen verfügt lediglich über begrenzte eigene Geldmittel und muss infolgedessen eine Immobilienfinanzierung bei einem Kreditinstitut beantragen. Bekanntermaßen ist Baugeld dieser Tage zu recht günstigen Konditionen zu haben.

Momentan werden Rekordtiefststände bei den Bauzinsen verbucht und die zukünftigen Bauherren machen davon natürlich gerne Gebrauch. Unter den Kreditgebern gibt es auch einige, die ihren Kunden eine sogenannte Vollfinanzierungen anbieten – eine Immobilienfinanzierung völlig ohne Eigenkapital.

Nach Meinung der Experten ist es empfehlenswert, einen eigenen Mindestanteil von 20 Prozent zu der Finanzierung beizutragen. Ob sich eine Baufinanzierung aufgrund der niedrigen Zinsen auch ohne dieses empfohlene Eigenkapital lohnt, muss von Fall zu Fall ganz individuell beantwortet werden. Bei dieser persönlichen Entscheidungsfindung ist die persönliche Lebens-, Einkommens- und Vermögenssituation ausschlaggebend.

Bevor man also einen Darlehensantrag stellt, sollte man ganz sicher gehen, dass die Risiken so weit wie möglich minimiert sind. Es empfiehlt sich auch, einen der im Internet verfügbaren Baufinanzierungsrechner, zu finden z.B. auf www.baufi-info24.de zu nutzen. Auf diese Weise findet man mit etwas Glück den günstigsten, passendsten Kredit für das eigene Bauprojekt.

Empfiehlt sich die Vollfinanzierung?

Wie schon gesagt, kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden. Baufinanzierungen ohne Eigenkapital sind logischerweise mit ungleich höheren Risiken verbunden als solche mit vorhandenem Kapital. Immerhin bedeutet die Aufnahme eines Baudarlehens in gewisser Weise ja auch eine Verschuldung. Sollte beim Bau etwas schief gehen oder sollte sich die eigene finanzielle Lage negativ entwickeln, kann das den persönlichen Ruin bedeuten.

Andererseits muss auch gesagt werden, dass sich aktuell aufgrund der sehr niedrigen Bauzinsen gute Einsparmöglichkeiten bei Immobilienfinanzierungen ergeben. Wer also in nächster Zeit eine Immobilie neu bauen will und nicht über das empfohlene Eigenkapital verfügt, kann zumindest einmal gründlich prüfen, ob sich für ihn eine Vollfinanzierung lohnt. Je nach Einkommen und Finanzlage kann man seinen Bau somit wirklich günstig und bei richtiger Kalkulation und Planung auch relativ schnell verwirklichen.

Werden alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt, hat man mit einem Baufinanzierungsrechner den günstigsten Tarif ermittelt und kann man sich vorstellen, das Geld in einem überschaubaren Zeitraum wieder einzunehmen, ist die Vollfinanzierung also durchaus attraktiv. Ein vorschnelles Handeln ohne reifliche Überlegung ist natürlich nicht zu empfehlen. Immerhin kann der Traum auch schnell zum Alptraum werden.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.