Durchdachtes Kinderbett – immer noch begeistert

Babybay StubenwagenKürzlich hatte ich hier ja schon darüber berichtet, über das Babybay Kinderbett der tobi Gmbh & Co.KG.

Fasziniert hatte mich daran vor allem die vielseitige Nutzung und die Möglichkeit, es am Elternbett festzumachen. So liegt das Kind gleich neben der Mutter, ohne sie jedoch all zu sehr im Schlaf zu stören. Abgesehen natürlich von den hungerbedingten Störungen …

Aber die sind auch kein Thema, denn das Kinderbett ist zum Elternbett hin offen und so ist der Zugriff ohne lästiges Aufstehen möglich. Auch hat das Kind immer das Gefühl gleich neben der Mutter zu liegen, ohne dass die ständig aufpassen muss, es nicht platt zu drücken. Lediglich eine Windel-Automatik müsste man noch erfinden …

Ich hatte mir das Ding also besorgt und war spontan begeistert, zumal der Zusammenbau der wenigen Einzelteile problemlos möglich war. Allerdings konnte ich alles andere Mitte September nur rein theoretisch testen. Seit dem 31.10. habe ich nun die Möglichkeit das in der Praxis zu tun, die Testerin ist die kleine Lisa und auch sie scheint recht angetan.

Zumindest schlummert sie auch jetzt gerade friedlich in ihrem Bettchen und die Nächte werden auch schon zusehends ruhiger.

Tagsüber verwandelt sich das Babybay Bett dank der Rollen und des Frontgitters (optionales Zubehör) in einen Stubenwagen, es gibt bei Bedarf auch einen passenden Himmel dazu. So kann das Kind auch mal mit in die Küche oder in meinem Fall ins Büro genommen werden, ohne es jedes Mal aus dem Schlaf zu reißen.

Später lässt sich mit wenig Zubehör ein Kinderstuhl aus dem Bett machen und noch so einiges mehr. Es bleibt also lange Zeit nutzbar.

Alle Infos zum Babybay Bett finden sich übrigens unter www.babybay.de.

Roland Steiner


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

6 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.