Das Tibet Projekt – ein Schlag ins Gesicht für den Dalai Lama?

Das Tibet ProjektDer Dalai Lama gilt bei uns im Westen als der Inbegriff des Guten, als Erleuchteter und Symbol für gewaltlosen Widerstand. Tibet gilt als Opfer brutaler chinesischer Unterdrückung das unsere Hilfe benötigt. Tibet = Gut und China = Böse – so wird es dargestellt.

Ein ganz anderes Bild von Tibet und dem geistigen Führer der tibetischen Buddhisten zeichnet der Autor Tom Kahn in seinem Roman „Das Tibet Projekt“.

Die SS und ihr Anführer Heinrich Himmler werden hier in direkte Verbindung zum Dalai Lama gebracht, ein düsteres Bild wird von Tibet und dem tibetanischen Buddhismus gemalt. Entstanden aus einer finsteren und geheimnisvollen Kriegerrasse, ist Tibet nur dem Anschein nach so friedliebend. Waren die Nazis etwa auf die Ursprüngliche mystische Bön-Religion scharf und wenn ja, was wollten sie mit ihr anfangen?

Einem Professor hat die Suche nach den Zusammenhängen schon das Leben gekostet, werden ihm weitere folgen?

Es ist zwar nur ein Roman, der Autor scheint aber Ahnung zu haben worüber er schreibt und so manche Aussage kommt einem schon bekannt vor.

Da das Buch aber nicht wirklich in den Feng Shui Blog passt, gibt es an anderer Stelle eine ausführlichere Vorstellung: .r-buchleser.de/2010/02/02/das-tibet-projekt/

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Roland Steiner
Berater für chinesische Raum- und Landschaftspsychologie
www.feng-shui-direkt.de
www.feng-shui-suche.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

1 Kommentar

Sorry, the comment form is closed at this time.