Der seidene Fächer – Klassische Gedichte aus China

Der seidene Fächer - Klassische Gedichte aus ChinaEine wichtige Säule der chinesischen Gesellschaft war schon immer die Dichtkunst. Nahezu 3000 Jahre lang wurde sie ununterbrochen entwickelt und es sind gigantische Textmengen bis heute überliefert.

Schon Konfuzius (551-479 v. Chr.) war der Ansicht, dass nur der über eine Sprache verfüge, der das „Buch der Lieder“ verstehe, seine früheste Sammlung chinesischer Gedichte.

Die Kaiser dieser Zeit gründeten sogar ein eigenes Ministerium, das sich mit dem Sammeln und Auswerten von Volksgedichten beschäftigte. Denn diese galten als gutes Instrument, die Stimmung im Volk zu messen.

Während der Tang-Dynastie (618-907) kam die chinesische Dichtkunst dann zu ihrer Blüte. Freilich gab es immer weniger Berührungspunkte zwischen den meist gelehrten Beamtendichtern die ihre Werke niederschreiben konnten und der mündlich überlieferten Volkskunst.

Immerhin konnten damals nur die wenigsten Menschen lesen und schreiben und wenn sie es konnten, meist nicht gut genug um mit der komplexen chinesischen Schrift ganze Gedichte anfertigen zu können.

Von daher sind die meisten Gedichte entweder politischer Natur oder man merkt zumindest, dass der Verfasser ein Beamter oder Gelehrter war. Nicht selten auch ein gescheiterter, der seinem persönlichen Frust ein Ventil verschaffte.

Aber genug der Theorie, die hier vorgestellte Gedichtsammlung basiert auf der berühmten Anthologie der „dreihundert Tang-Gedichte“ welche wiederum nach dem Vorbild des „Buches der Lieder“ von Konfuzius entstanden ist.

Die im Buch niedergeschriebenen Strophen der acht großen Dichter Meng Haoran, Wang Wei, Lo Bo, Du Fu, Bo Juyi, Liu Zonhyuan, Du Mu und Li Shangyin sind also nicht einfach irgendwelche Gedichte, sondern sie gehören zum allgemeinen Bildungsgut in China.

Der Herausgeber:

Der Herausgeber Dr.Volker Klöpsch, geboren 1948, studierte Germanistik, Anglistik und Vergleichende Literaturwissenschaft in Freiburg, Berlin, Edinburgh und Salamanca. Danach Studium der Sinologie in Peking, Shanghai und Heidelberg.

Er arbeitete als Dozent an der Taiwan-Universität (Taipeh) und am ostasiatischen Seminar der Universität Köln. Volker Klöpsch ist als Übersetzer und Mitherausgeber der „Hefte für ostasiatische Literatur“ tätig und ist stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Chinastudien.

Dr.Volker Klöpsch
Der seidene Fächer
Klassische Gedichte aus China
2009. 304 Seiten
Format 16,8 x 11,6 x 2,2 cm
€ [D] 9,90
ISBN-10: 3423138157
ISBN-13: 978-3423138154

Roland Steiner
Belesener Berater für chinesische Raum- und Landschaftspsychologie
www.feng-shui-direkt.de
www.feng-shui-suche.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.