Zerstörte Landschaft ist ganz schlechtes Feng Shui

34.000 Quadratmeter abgeholzter Jungwald, 200 Parkplätze, 60.000 PKW An- und Abfahrten pro Jahr, ein zerstörtes Naherholungsgebiet und die Gefahr beim Spazieren gehen von Golfbällen getroffen zu werden – das wäre die Bilanz, wenn der momentan in Puchheim geplante Golfplatz verwirklicht wird.

Bislang habe ich mir über Golfplätze nicht wirklich Gedanken gemacht, weder als Privatmann noch als Feng Shui Berater. Mich hat der Golfsport eben nicht interessiert. Das würde auch weiterhin so bleiben, plante man jetzt nicht in unmittelbarer Nähe zu meinem Wohnort einen Golfplatz.

Gut, das Gelände ist schon etwas vorbelastet, bis Anfang der 50er Jahre als Müllkippe genutzt, darf es zum Anbau von Nahrungsmittelpflanzen nicht herangezogen werden. Aber gerade deshalb ist dort im Laufe der letzten Jahrzehnte ein wirklich schönes Naherholungsgebiet entstanden, mit Spazierwegen, Wiesen, Bächen und Wald.

Nun hat den Besitzer vermutlich die Geldgier gepackt und er macht einen Golfplatz daraus, wenn nicht die Anwohner durch den Bürgerentscheid am 19.07.09 noch das Schlimmste verhindern.

Hirnrissig ist es ja schon, in Zeiten in denen es auf jeden Baum, auf jedes noch so kleine intakte Ökosystem ankommt, eine Fläche von über 50 Hektar regelrecht platt zu machen, den Wald abzuholzen, den Lebensraum zahlreicher Tiere zu zerstören – nur damit ein paar Leute dort Golf spielen können, was sie auch auf dutzenden bereits bestehenden Plätzen im Münchner Umland tun könnten. Denn die sind noch lange nicht ausgelastet.

Nun ja, aus landschaftspsychologischer Sicht wird der Golfplatz in Puchheim ebenfalls Auswirkungen auf die Anwohner haben. Nicht nur, dass die Form der Landschaft signifikant verändert wird – man möchte mal eben 400.000 Kubikmeter Erde zusätzlich aufschütten – es wird auch die Verkehrsbelastung und damit der Qi-Fluss verändert.

Was natürlich in eine solche Planung nicht mit einfließt, immerhin wohnen in nächster Nähe nur Menschen, wen kümmert es schon wie es denen geht.

Aber das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, die Menschen die hier wohnen sind nicht dumm und schon gar nicht ohne politischen und finanziellen Einfluss. Würde mich nicht wundern, wenn das Projekt zumindest mit argem Gegenwind rechnen müsste.

Regelrecht unverschämt ist der Text des Bürgerentscheides:

„Sind Sie dafür, dass in Puchheim kein Golfplatz angelegt wird und die Gemeinde deshalb die bereits eingeleiteten Bauleitplan-Verfahren (6. Änderung des Flächennutzungsplans und Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 53) einstellt?“

In Anbetracht der vielen in Puchheim lebenden Bürger mit Migrationshintergrund und nicht perfekten Sprachkenntnissen könnte man das als Fangfrage sehen. Denn wer gegen den Golfplatz ist, muss „ja“ ankreuzen – Zufall? – wohl eher nicht …

Mehr Infos gibt es unter:
gusenbauer.de/golfplatz/flyer.html
oder
www.puchheim.de

Roland Steiner
Einer der seine Lebensgrundlage nicht wegwerfen möchte
www.feng-shui-direkt.de
www.feng-shui-suche.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

4 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.