Qimen Dunjia als Karriereturbo

Dass man die asiatische Strategietechnik Qimen Dunjia zur Unternehmensberatung und Risikoanalyse einsetzen kann, habe ich hier ja schön öfter erwähnt. Nun hatte ich einen interessanten Fall aus einer ganz anderen Ecke.

Es ging um einen Mitarbeiter in einem Unternehmen, der die Karriereleiter bislang ganz zügig hinauf klettern konnte. Nun stand ihm aber sein direkter Vorgesetzter im Weg, mit dem er ein großes Problem hatte.

Dieser vereitelte sämtliche weiteren Aufstiegsversuche meines Klienten und es hatte den Anschein als wolle er ihn „klein halten“ – aus welchen Gründen auch immer.

Besagter Mitarbeiter kam also zu mir und fragte mich was er tun solle, denn er hätte die Möglichkeit in ein anderes Unternehmen zu wechseln. Allerdings zu deutlich schlechteren Einstiegskonditionen, dafür mit mehr Aufstiegschancen, versprach man ihm.

Aus Sicht meines Klienten also eine schwierige Situation. Einerseits das Unternehmen in dem er seit Jahren tätig ist, dem es auch so weit gut geht, in dem er aber weder an seinem momentanen Vorgesetzten vorbeikommt, noch dieser selbst Anstalten zu machen aufzusteigen und seinen Platz frei zu machen.

Auf der anderen Seite ein neues Unternehmen mit guten Karrierechancen aber für meinen Klienten völlig unbekannt und mit einem schlechteren Einstieg.

Nun führte ich also eine Qimen Dunjia Analyse durch, mit einem überraschenden Ergebnis.

Die Analyse gab nämlich den deutlichen Hinweis für meinen Klienten, nicht zu handeln und erst einmal still im bisherigen Unternehmen weiterzuarbeiten denn das Problem würde sich ohne sein Zutun lösen. Für ihn, der doch Karriere machen wollte, war das so ziemlich die schwierigste Aussage, denn nichts zu tun lag ihm so gar nicht.

In das neue Unternehmen zu wechseln riet die Strategieanalyse nicht, denn auch dort würden ihn Probleme erwarten, mit denen er nicht gerechnet hatte. Unter anderem würde er dort lange nicht die Karrierechancen haben, die man ihm versprochen hatte.

Im bisherigen Unternehmen war es tatsächlich so, dass ihn sein Vorgesetzter keinesfalls unterstützen würde, das war auch die Aussage der Qimen Dunjia Analyse. Um so überraschender die Empfehlung tatsächlich erst einmal nichts zu tun und abzuwarten, ohne Maßnahmen zu ergreifen.

Nun, das war vor ein paar Monaten und mein Klient hat sich an meine Empfehlung gehalten und erst einmal nichts getan. Gestern rief er mich an und erzählte mir, dass sein ungeliebter Vorgesetzter von sich aus das Unternehmen gewechselt hatte und er bereits als Nachfolger im Gespräch sei.

Na wenn das mal kein sichtbarer Erfolg des Qimen Dunjia war. Ganz nebenbei hat das Unternehmen in das er damals wechseln wollte mittlerweile die Kurzarbeit eingeführt …

Roland Steiner
Karriereturbo
www.feng-shui-direkt.de
www.feng-shui-suche.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

2 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.