Der Hawthorne-Effekt im Feng Shui

Als Hawthorne-Effekt bezeichnet man ein Phänomen, das in den 1920er Jahren bei Experimenten in den Hawthorne-Werken (Illinois, USA) beobachtet wurde.

Zwischen den Jahren 1924 und 1932 wurden in der Hawthorne-Fabrik der Western Electric Company in Chicago (USA) mehrere Studien durchgeführt, mit denen man herausfinden wollte wie sich die Arbeitsleistung der dortigen Arbeiter steigern ließe.

Damals war man noch der Auffassung, dass man Arbeitsabläufe in kleinste Teilschritte zerlegen und diese dann separat optimieren müsse um Verbesserungen zu erreichen. So begann man damit, die Auswirkung der Beleuchtungsstärke auf die Arbeiter zu testen.

Tatsächlich stieg deren Arbeitsleistung bei höherer Lichtstärke an. Allerdings war das auch bei der Kontrollgruppe der Fall, die bei gleich bleibender Lichtstärke arbeitete. Die höhere Arbeitsleistung blieb sogar erhalten, als wieder auf die alte Beleuchtung zurückgeschaltet wurde.

Durch diese überraschenden Ergebnisse wurden die Forscher auf den psychologischen Effekt, aufmerksam, dass wohl die alleinige Anwesenheit der Forscher genügt, ein Forschungsergebnis zu beeinflussen. Die Arbeiter fühlten sich alleine durch die Tatsache geehrt, dass überhaupt an ihnen geforscht wurde, so dass die Arbeitsmoral und die Arbeitsleistung anstiegen.

In Bezug zum Feng Shui, speziell dem Business Feng Shui, kann das natürlich bedeuten, dass alleine die Durchführung einer Feng Shui Analyse bereits eine gewisse Verbesserung der Situation innerhalb eines Unternehmens erzielen kann.

Wobei mittlerweile auch arge Kritik an den damaligen Untersuchungen laut wurde. Angeblich sollen die Arbeiter während des Experiments massiv von den Forschern beeinflusst worden sein. Zumindest hätten sie unter deutlich verbesserten Lohnbedingungen gearbeitet, was ebenfalls zu einer Leistungssteigerung hätte führen können.

In der Praxis hängt die Arbeitsleistung vermutlich von derart vielen Faktoren ab, dass immer die Gesamtsituation betrachtet und danach gehandelt werden muss. Sowohl in der westlichen Psychologie als im östlichen Feng Shui gibt es eben keine Pauschalaussagen.

Wer mehr zu diesem Effekt wissen möchte kann sich gerne folgende Fachliteratur besorgen:

Management and the Worker: An Account of a Research Program Conducted by the Western Electric Company, Hawthorne Works, Chicago

Organisationstheorien

Arbeits- und Organisationspsychologie (Uni-Taschenbücher M)

Lehrbuch der Personalpsychologie

Management und Organisation. Konzepte, Instrumente, Umsetzung. Wirtschaft + Management, Bd. 5

Roland Steiner
psychologisch interessierter Feng Shui Berater
www.feng-shui-direkt.de
www.feng-shui-suche.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

2 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.