Zwischen den Welten

Nun ist es also so weit, der langersehnte Umzug ist in vollem Gange. Neu für uns ist das Gefühl, aus einer Wohnung auszuziehen aus der man eigentlich gar nicht weg wollte weil sie an sich recht schön ist.

Dummerweise wurden wir von unserer Vermieterin rausgeekelt also sind wir natürlich doch froh endlich dort weg zu kommen. Dazu kommt natürlich die Vorfreude auf die neue Wohnung, insbesondere den Garten der dazugehört.

Aus Feng Shui Sicht unterscheiden sich die beiden Standorte natürlich, beide Wohnungen haben ganz verschiedene Charaktereigenschaften. Momentan hängen wir irgendwie zwischen den Auswirkungen beider Einflüsse.

Die Unterschiede fangen schon im weiteren Umfeld an. Während die alte Wohnung in einem eher exklusiven Stadtviertel von München liegt, umgeben von Villen, Parks und großen Autos, liegt die neue Wohnung mitten auf dem Land.

Zwar in Sichtweite Münchens aber in einem kleinen Ort, umgeben von Feldern. Dennoch ist in dieser ländlichen Umgebung mehr Leben als am alten Standort, dieser erschien uns mehr und mehr wie ein Friedhof. Tot und unnahbar. Zudem wird gerade neben dem Basic-Markt ein Lidl gebaut – ein Grund mehr dort schnell zu verschwinden.

Was das Feng Shui der Wohnung angeht, sei fürs erste nur gesagt dass der 8er Wasserstern dieses Mal nicht im Zentrum gefangen ist. Er liegt zwar auch nicht gerade auf der Eingangstüre, aber immerhin in Reichweite. Auch der Rest ist ganz in Ordnung, mehr dazu später.

Roland Steiner
Nomade
www.reiseinfo-bali.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

1 Kommentar

Sorry, the comment form is closed at this time.