Opel retten

Gerade eben sehe ich nebenbei im Fernsehen einen Bericht über Opel und deren momentane Lage.

Schon erschreckend, wie ein grundsätzlich gesundes Unternehmen durch die Krise des Mutterkonzerns langsam in den Ruin gezogen wird. Verständlich, die Angst die derzeit bei den Mitarbeitern und Zulieferern umgeht.

Hilfe ist derzeit nicht wirklich in Sicht, ob der Staat dauerhaft helfen kann ist ungewiss. In die Zukunft sehen kann halt niemand – obwohl – Qimen Dunjia kommt dem doch ziemlich nahe.

Auch damit kann niemand hellsehen, aber es können Strategien entwickelt werden, die einem solchen Unternehmen helfen in der Krise die richtigen Entscheidungen zu treffen. Denn gerade in Krisenzeiten, in denen niemand so recht weiß wie es weitergehen soll und in denen sichere Fakten so gut wie nicht existieren, ist jedes Entscheidungskriterium lebenswichtig.

Was könnte die Strategietechnik Qimen Dunjia beispielsweise für Opel tun?

Analyse des Geschäftsverlaufs in den nächsten Monaten, ohne lediglich die derzeitige Entwicklung in die Zukunft zu interpolieren. Wie geht es weiter? Welches Verhalten ist notwendig? Eher defensiv oder offensiv?

Analyse des Verhältnisses zwischen Opel und dem Mutterkonzern in Bezug auf deren Strategie. Denn ehrliche Auskünfte sind von dort wohl eher nicht zu erwarten. Was haben die vor und wie steht es wirklich um GM?

Analyse der Chancen einer Hilfe von Seiten des Staates oder von Investoren. Besteht eine Chance und wann muss was getan werden um sie zu nutzen? Kommt überhaupt Hilfe?

Analyse der Erfolgschancen von Investitionen. Eine Krise muss nicht zwangsläufig einen sofortigen Investitionstopp bedeuten. Mittels Qimen Dunjia lässt sich im Vorfeld klären ob eine Investition gewinnbringend sein wird oder nicht.

Analyse der Zusammenarbeit mit möglichen Investoren oder Partnern. Wird die Zusammenarbeit für beide Seiten gewinnbringend sein? Wird es Probleme geben und wenn ja welche? Meint des der Partner ernst oder hat er gar betrügerische Absichten?

Analyse der Situation von bestehenden Partnern? Ist auf Händler, Zulieferer oder Dienstleister noch Verlass oder drohen hier weitere Probleme?

Fragen über Fragen, die Aufstellung ist ganz sicher nicht vollständig. Jedes Unternehmen hat seine eigenen Probleme die es zu lösen oder zu vermeiden gilt.

Ich berate übrigens auch Unternehmen die kleiner sind als Opel …

Roland Steiner
Lösungsorientierte Strategieberatung – Risikoanalyse – Opelfahrer
www.qmd-consulting.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

6 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.