Wie man den Erfolg erreicht

In meinem letzten Artikel zum Thema Erfolg hatte ich es ja schon angedeutet. Wer Erfolg haben will, muss Erfolg ausstrahlen und wer Erfolg ausstrahlen möchte muss sich in einer Umgebung befinden die ihn auf Erfolg programmiert.

Um es gleich deutlich zu machen, Erfolg muss nicht zwingend der finanzielle oder berufliche Erfolg sein. Auch gesundheitlich, in der Familie, dem Freundeskreis oder bei der Partnersuche hat man Erfolg.

Letztendlich lässt sich das Prinzip auf alle Lebensbereiche übertragen. Der Einfachheit halber beschränke ich mich dennoch auf ein Beispiel. Der kleine Angestellte, der in einer 30qm Einzimmerwohnung in einem heruntergekommenen Viertel lebt und gerne erfolgreich wäre.

Er hat in unserem Fall ein großes Problem, denn seine Wohnumgebung programmiert ihn rund um die Uhr, so lange er sich dort aufhält auf Misserfolg und Versagen. Das geht recht vielen Menschen so, nur dass es die meisten davon gar nicht merken.

Die einfachste Lösung, sich eine andere Wohnung zu suchen, kann sich mein Beispiel nicht leisten, sein Gehalt reicht gerade zum Leben und ab und zu mal für einen Kneipenbesuch – der ihn natürlich ebenfalls wieder auf Misserfolg trimmt, denn der Klientel in der Kneipe geht es ja auch nicht anders – aber das ist ein anderes Thema und führt hier zu weit.

Unser Beispiel muss also versuchen, seine Umgebung ins Positive zu verändern. Was nicht leicht ist, denn der größte Teil der Wirkung unserer Umgebung läuft über unser Unterbewusstsein und kann ohne weitere Hilfsmittel nicht beeinflusst werden.

Aber wir haben ja Feng Shui und gehen davon aus, dass sich unser Beispiel aufrafft und einen fähigen Berater engagiert der ihm hilft. Dieser wird erst einmal eine exakte Analyse der Wohnumgebung anfertigen. Daraus lässt sich ableiten welche Wirkung die Wohnumgebung überhaupt hat.

Denn nur die Tatsache dass sich die Wohnung im falschen Stadtteil befindet muss nicht zwingend schlecht sein. Ein Großteil der Wirkung unserer Umgebung wird zwar durch Umgebung und Struktur des Gebäudes bestimmt, ein gewisser Teil aber auch durch Gestaltung und Einrichtung.

Gut möglich, dass die Wohnung an sich recht gut ist aber falsch genutzt wird.

Nach dieser Analyse lassen sich Maßnahmen ergreifen. Da unser Beispiel schon sein letztes Geld für den Berater ausgegeben hat, beschränken sich diese Maßnahmen auf gestalterische Dinge. Recht viel mehr geht in einer kleinen Mietwohnung ohnehin nicht.

Diese gestalterischen Maßnahmen lassen sich zuweilen derart simpel und billig umsetzen, dass es eine wahre Freude ist. Siehe: www.haus-bau-planung.de/2008/08/09/budget-feng-shui/

Dadurch wird sich die Wirkung der Wohnung verändern, die Ausstrahlung unseres Beispiels wird folgen und genau das wird ausschlaggebend für seine berufliche Entwicklung sein. Ob er nun Karriere macht oder nur eine kleine Gehaltserhöhung bekommt, hängt davon ab wie viel man machen kann und was er selber will.

Jedenfalls wird es eine Verbesserung geben und die hilft ihm sich eine neue Wohnung zu suchen mit entsprechend besserer Wirkung. Die wird ihn dann wieder einen Schritt weiter bringen und so weiter.

Auf diese Weise ist es möglich, sich quasi „hoch zu wohnen“ in dem man eine positive Aufwärtsspirale in Gang setzt. Dass so etwas wirklich möglich ist, sieht man an einem meiner ersten Kunden. Damals lange in der Arbeitslosigkeit denkt er mittlerweile über ein eigenes Haus nach – mit Zwischenstation in diversen Mietwohnungen.

Es geht also, man muss es nur anpacken. Im nächsten Teil wechsle ich das Beispiel und gehe darauf ein wie sich das Prinzip auf Unternehmen jeglicher Art übertragen lässt.

Roland Steiner
erfolgreicher Feng Shui Berater
www.feng-shui-direkt.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

4 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.