Das Wort zum Sonntag – neue Mitbewohner

RegenbogenfischDa ich mal wieder darauf hingewiesen wurde, dass ich hier im Blog immer so negativ berichte – ist mir gar nicht aufgefallen – nun etwas überaus positives, das sogar entfernt mit Feng Shui zu tun hat.

Seit ein paar Tagen leben in meinem Büro sieben neue Mitbewohner. Nein, keine versklavten Billigarbeiter, die leben weiterhin im Keller, sondern sieben neue Aquarienbewohner.

Melanotaenia boesemani oder auch Boesemanns Regenbogenfisch heißen sie und sie scheinen sich bei mir bereits pudelwohl zu fühlen.

Das Aquarium steht da schon länger, insgesamt betreibe ich dieses Hobby sicher schon sechs oder sieben Jahre, die bisherigen Bewohner haben teilweise ein neues Zuhause gefunden und sind teilweise verstorben. Fische leben halt auch nicht ewig, obwohl es meine immer auf ein recht stolzes Alter gebracht haben, für ihre Art zumindest.

Aquarium M Boesemani

Das Lebensalter von Fischen ist ja recht unterschiedlich, manche Zuchtformen schaffen gerade mal 2-3 Jahre, andere leben 40 Jahre oder länger – wenn sie nicht falsch gehalten werden, was oft genug vorkommt. Aber das war jetzt schon wieder negativ …

Auch im Feng Shui Zusammenhang taucht die Frage nach einem Aquarium oft auf. Immerhin beinhaltet so ein Becken eine Menge Wasser und nach asiatischer Auffassung bringen Fische Glück und Reichtum.

Diesen Aussagen stehe ich immer etwas zurückhaltend gegenüber. Die Aquaristik ist ein wunderschönes Hobby und ich kann nur jedem empfehlen sich damit zu beschäftigen. Allerdings ist es für den Einsteiger nicht immer ganz einfach damit zurechtzukommen.

Anders als bei „normalen“ Haustieren muss man sich zu den Lebensgewohnheiten der Tiere auch noch mit dem völlig anderen Lebensraum beschäftigen. Grundlagen der Wasserchemie wie pH-Wert, Härte, biologisches Gleichgewicht etc. sind hier sehr wichtig, einen Weichwasserfisch wie den beliebten Neon beispielsweise in hartem Münchner Trinkwasser zu halten macht weder den Tieren noch dem Halter Freude und führt zum vorzeitigen Tod der Tiere.

Die Beratung im Zoogeschäft ist meiner Erfahrung nach Glückssache. Manche Verkäufer kennen sich sehr gut aus, andere weniger gut. Als Laie ist das nicht immer erkennbar und in einem kurzen Beratungsgespräch lassen sich ohnehin nie alle wichtigen Aspekte klären.

So rate ich jedem zu einem Aquarium der sich ernsthaft damit beschäftigen möchte, muss ja nicht gleich ein Arowana sein. Als reines Wasserelement ist ein schöner Brunnen sicher sinnvoller.

Wie ist das mit den Bloglesern, gibt es hier vielleicht noch weitere Aquarianer?

Roland Steiner
Fischhalter
www.feng-shui-direkt.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

3 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.