Vorsicht China – Kurt Seinitz

Vorsicht ChinaAn dieser Stelle möchte ich mal wieder ein Buch zum Thema China vorstellen. Diesmal geht es nicht um die Mythologie sondern um das moderne China. Hilfreich sind solche Bücher immer dann, wenn man versucht eine fremde Kultur zu verstehen, besonders dann wenn sie der unseren so fremd erscheint wie die Chinesische.

Wer sich ernsthaft mit Feng Shui beschäftigt kommt halt nicht darum herum sich zumindest rudimentär mit der chinesischen Kultur von früher und heute zu beschäftigen.

Angereichert mit einer Menge Zahlen, Daten und Fakten aber alles andere als trocken beschreiben die Kapitel eindrucksvoll die unbändige Kraft der Asiatischen Staaten, allen voran China und Indien. China produziert mehr, billiger und vielleicht bald auch besser als wir.

In einer Mischung aus Anekdoten, Tatsachenberichten und Fakten macht der Autor dem Leser klar, dass sich schon die grundlegende Denkweise der Chinesen von der unseren unterscheidet.

So sitzt der Chinese nicht im engen Korsett des „Entweder oder“ fest, wie es bei uns der Fall ist. Vielmehr genießt er die Vorzüge des „Sowohl als auch“. So ist es nicht verwunderlich, dass Warum Mao Zedong immer noch die Stütze der Partei ist, obwohl der das Land seinerzeit ins Unglück stürzte.

So wird auch klar, warum die Regierung Chinas mit Greenpeace zusammenarbeitet und ernsthafte Bemühungen für den Umweltschutz erkennen lässt, während das Land gleichzeitig zum größten Lebensraumvernichter der Welt aufsteigt und abertausende von Menschen an den Auswirkungen der Zerstörung und Verschmutzung sterben.

Schwer zu verstehen ist auch das Parteisystem Chinas. Während das Land offiziell von einer kommunistischen Partei regiert wird, ist es das derzeit wohl kapitalistischste und skrupelloseste Land überhaupt.

Der Europäer tut sich sehr schwer, das Land zu erfassen oder gar zu verstehen. Viele von uns nehmen es immer noch nicht als Wirtschaftspartner wahr, obwohl einige der größten Konzerne der Welt in China ansässig sind. Teilweise kennt man hierzulande noch nicht einmal deren Namen während sie schon dabei sind die heimische Wirtschaft aufzukaufen.

Während wir noch verzweifelt versuchen dem riesigen Land unsere Vorstellung von Demokratie und Wirtschaft aufzudrücken, setzt es dazu an uns mit seinen eigenen Systemen zu überholen.

Fazit:

Der Autor legt im Buch schonungslos die gesammelten Fakten und Erfahrungen zu China dar. Ohne das Land explizit schlecht zu machen und ohne es zu beweihräuchern. Es will beim Leser keine Angst vor der neuen „gelben Gefahr“ schüren, sondern auf die neuen Herausforderungen vorbereiten.

Das Buch ist weder eine Lobhymne auf die Chinesen noch eine Warnung davor. Es vereint Zahlen, Daten und Fakten mit Anekdoten und Geschichten die dem Leser helfen zu verstehen wie China tickt.

Teilweise wirkt das Buch etwas deprimierend, vor allem an Stellen an denen die Übermacht Chinas deutlich wird. An anderer Stelle hingegen wird wieder deutlich klar mit welchen Schwierigkeiten das riesige Land zu kämpfen hat.

Noch überrennen sie uns also nicht, aber Vorsicht ist allemal angebracht.

Der Autor:

Kurt Seinitz ist Leiter der Abteilung für internationale Politik der Kronen Zeitung in Wien. Schwerpunktmäßig befasst er sich mit der wirtschaftlichen Entwicklung Asiens und deren Auswirkungen.

Kurt Seinitz, Vorsicht China
Wie das Reich der Mitte unser Leben verändert
2008. 256 Seiten
Format 19 x 12,4 x 2 cm
€ [D] 9,90; SFr 17,40
ISBN 978-3423344661

Roland Steiner
Berater für klassisches „Sowohl als auch“
www.feng-shui-direkt.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

3 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.