Die Darstellung der Wandlungsphasen

Die letzten Tage habe ich wieder mal an ein paar Artikeln für die Rubrik Lexikon der Zeitschrift Feng Shui Aktuell gearbeitet. Der Buchstabe F ist an der Reihe und so bringe ich diesmal auch die „Fünf Wandlungsphasen“ oder auch „Fünf Elemente“.

An sich nichts Besonderes, auf meiner Website habe ich das Thema gleich an mehreren Stellen behandelt. Ein paar Gedanken musste ich mir trotzdem machen und zwar zur Darstellung der Elemente.

Die war bislang auch auf meinen Seiten nichts Besonderes, lediglich ein paar beispielhafte Bilder hatte ich für die einzelnen Wandlungsphasen. Also ran an den Rechner und endlich ein paar Grafiken erstellt.

Dabei ist mir aufgefallen, dass sich eine ganz bestimmte Darstellung der Elemente scheinbar eingebürgert hat. Zumindest findet sie sich so oder so ähnlich immer wieder in den einschlägigen Büchern.

Mangels einer besseren Idee habe ich das Prinzip übernommen und auch meine Grafiken entsprechend gestaltet. Aber warum ist diese Darstellung so beliebt? Dazu muss man sich die Eigenschaften der Elemente vor Augen führen.

Feuer:

Wandlungsphase FeuerDas Feuer ist sehr Yang, Feuer ist heiß und steigt nach oben. Wie also Feuer auszusehen hat ist recht logisch. Die Pfeile zeigen an, dass die Energie des Feuers nach oben steigt, die Farbe rot symbolisiert die Hitze die davon ausgeht.


Erde:

Wandlungsphase ErdeNicht ganz so logisch ist die Darstellung der Erde. Pfeile nach rechts und links? Von der Erde sagt man, sie bewege sich seitwärts. Eigentlich ist die Erde die Basis allen Lebens, aus ihr kommen wir, auf ihr leben wir und irgendwann werden wir wieder zu Erde.

Die Erde ist also die Basis und erstreckt sich unter uns. Die Erde strahlt weder Energie ab, noch nimmt sie Energie auf. Die Erde wächst weder nach oben noch nach unten. Natürlich bewegt sie sich, außer bei Erdbeben, auch nicht. Dennoch finde ich die Darstellung passend denn sie breitet sich praktisch unter uns aus. Man könnte die Pfeilspitzen noch weglassen …


Metall:

Wandlungsphase MetallVom Metall sagt man, es ziehe sich zusammen. Metall ist ja auch ein relativ dichtes und schweres Material. Genau das symbolisieren die Pfeile nach innen zum Mittelpunkt hin. Energie zieht sich zusammen und verdichtet sich.

Die Farbe silbern oder grau steht ebenfalls für Metall. Möglich wäre noch golden.


Wasser:

Wandlungsphase WasserWasser bewegt sich nach unten. Irgendwie auch logisch, nach oben fließt es jedenfalls nicht freiwillig. Wasser symbolisiert den Winter, das Minimum an Yang-Energie. Es sammelt sich immer unten und bleibt dort.

Das drücken die Pfeile nach unten aus. Da Wasser selten geradlinig fließt sondern immer irgendwie gewunden und wellenförmig, sind die Pfeile auch wellenförmig. Die Farbe blau erklärt sich vermutlich von selber.


Holz:

Wandlungsphase HolzDas Holz steht für den Frühling und ist das einzige Element das lebt und wächst. Deshalb die Pfeile vom Mittelpunkt nach Außen. Aus dem Keim sprießen im Frühling die Pflanzen. Das Holz strebt mit unbändiger Kraft nach Außen und will sich vergrößern und ausbreiten.

Die Farbe Grün steht für das Element Holz.


Die Darstellung ist also durchaus logisch und fast schon intuitiv verständlich. Das ist vermutlich auch der Grund der Häufigkeit dieser Darstellungsform. Zudem lassen sich diese Symbole auch in schwarz-weiß darstellen ohne all zu viel von ihrer Verständlichkeit einzubüßen. Sollte hier jemand eine bessere Idee haben, nur her damit.

Roland Steiner

www.feng-shui-direkt.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

25 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.