Feng Shui für den Balkon – Ein kleiner Bericht

Anfragen über Feng Shui für den Garten hat man als Berater ja öfter mal. Gerade jetzt, wenn es wieder Frühling wird und die Gartenmärkte wieder total überlaufen sind, häufen sich diese natürlich.

Was man nicht so oft hat, sind Anfragen über Feng Shui für den Balkon. Der läuft bei den meisten Beratungen halt so mit. Ab und zu kommen ein paar Fragen dazu und das war’s.

Bei einem meiner letzten Projekte war der Balkon aber ein zentrales Thema, es handelte sich mit 12qm auch um ein recht stattliches Exemplar. Die Besitzerin legte einen der Schwerpunkte der Beratung auf den Balkon, weil sie viel von Zuhause aus arbeitet und das im Sommer gerne an der frischen Luft tut.

Zudem nahm der Balkon die ganze Breite des Wohnzimmers ein und war von diesem nur durch eine Fensterfront getrennt. Balkon und Wohnzimmer bildeten schon fast eine Einheit.

Aber was muss man denn nun bei einem Balkon beachten?

Im Prinzip das gleiche wie bei einem Garten auch, immer mit dem Hintergedanken dass sich ein Balkon sehr nah am Haus befindet, die fliegenden Sterne also recht wichtig sind. Zudem sind Balkone meist recht klein, sie in mehrere Bereiche zu unterteilen wie man das bei einem Garten machen kann fällt also aus.

Womit wir auch schon beim ersten Punkt sind. Die Gestaltung des Balkons muss sich also hauptsächlich an den fliegenden Sternen orientieren, die sich im Sektor des Balkons befinden.

In besagtem Beispiel waren es zwei Sektoren, was auch gut war denn einer davon war mit der Kombination 5-9 überhaupt nicht zu gebrauchen. In diesem Sektor hatte meine Kundin auch ihren jetzigen Arbeitsplatz, das konnte nicht gut gehen.

Die 5-9 wird auch scherzhaft „Heißes Hirn“ genannt, konzentriertes Arbeiten ist hier schwierig. Wenn man dieser Kombi gar nicht ausweichen kann, hilft Metall. Notfalls eine Salz-Wasser-Münz-Kur.

Im anderen Sektor hatten wir die 6-8. Hier war eher die Gerümpelecke des Balkons, eine echte Verschwendung, denn der WS 8 wurde zudem von recht hohem Bewuchs und einem Schrank behindert.

Die Maßnahmen waren also klar. Die Gerümpelecke ist mittlerweile keine mehr, Gerümpel hat auf einem viel genutzten Balkon ohnehin nichts verloren. Stattdessen befindet sich hier jetzt der Arbeitsplatz.

Der Bewuchs dieses Sektors ist deutlich zurückgestutzt worden, der WS 8 muss ja auch ordentlich landen können. Ein kleiner Plätscherbrunnen sorgt für die gute Stimmung der 8 und meiner Klientin.

Der Bereich mit der 5-9 beherbergt jetzt ein paar größere Pflanzen, den Schrank und dient ansonsten als Durchgangsbereich. Etwas Metall hat dieser Sektor auch abbekommen und zwar in Form einer Messingkugel, die in der Gerümpelecke aufgetaucht ist.

Die restliche Gestaltung mit Pflanzen überließ ich meiner Klientin, deren „grüner Daumen“ scheint recht gut zu funktionieren. Lediglich ein paar grundlegende Tipps die Elemente, Farben und Formen betreffend gab ich noch dazu.

Alles in allem ist aus dem Problembereich Balkon jetzt ein guter Arbeitsplatz geworden. Nun muss nur noch der Sommer kommen. Fotos vom Balkon wird es keine geben, das verbietet hier die Diskretion.

Gerade noch rechtzeitig konnte ich übrigens die Anschaffung einer Teakholz-Garnitur verhindern. Denn Tische und Stühle aus Holz für das immer noch Menschen ermordet und ganze Landstriche verwüstet werden stellen kein gutes Feng Shui dar. Teakplantagen sind da nur unwesentlich besser als Raubbau-Teak. Es gibt genug heimisches Holz für solche Zwecke.

Roland Steiner
und Waldschützer
www.feng-shui.direkt.de
www.waldblog.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

5 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.