Büro Mensch und Feng Shui

Von Margit Lipczinsky und Helmut Boerner

Büro Mensch und Feng ShuiSchon das Vorwort macht dem Leser schnell klar, dass er kein Esoterikbuch vor sich hat. Es ist die Rede von der Wirkung der Umgebung auf die Psyche des Menschen. Ein schlechter Arbeitsplatz bedingt schlechte Leistung, das dürfte auch dem Laien einleuchten.

Die Autoren kündigen an, das fernöstliche Feng Shui mit der westlichen Tiefenpsychologie nach C.G.Jung zu verknüpfen. Das kann spannend werden.

Die Einleitung macht dann erstmal einen Abstecher in die westliche Geomantie und auf die Tatsache, dass das Wissen um den Einfluss unserer Umgebung heute fast nicht mehr vorhanden ist und von daher kaum noch angewandt wird.

So verwundert es auch nicht, dass sich moderne Gebäude nicht mehr an den Bedürfnissen des Menschen orientieren sondern nur noch coole und Aufsehen erregende Verpackungen für gewöhnlich Unternehmen sind. Diese Verpackungen etwas weniger cool und dafür menschlicher zu machen haben sich die Autoren mit ihrer Raumpsychologie vorgenommen.

Es folgt eine kurze aber angenehm detaillierte Einführung in die Geschichte und Herkunft des Feng Shui. Es wird deutlich darauf hingewiesen, dass im Zuge der hiesigen Esoterikwelle viele seltsame Dinge dem Feng Shui zugeschrieben wurden. Auch die teilweise widersprüchlichen Aussagen der verschiedenen Lehrmeinungen werden erwähnt, sowie die Tatsache dass sich Widersprüche nicht immer ausschließen müssen.

Nun kommen einige leicht verständliche und sehr ausführliche Einführungen in die Systeme Yin und Yang, das Qi, die fünf Elemente, die Feng Shui Maße, das Bagua und, sehr interessant, morphische Felder. Diese sind zwar nicht Teil des Feng Shui, passen aber durchaus in den psychologischen Ansatz des Buches.

Sehr positiv ist der wiederholte Hinweis, dass die Erklärungen im Buch zwar Hinweise geben, nicht aber eine professionelle Beratung ersetzen können. Solch ein Hinweis fehlt den meisten angeblichen „Fachbüchern“ immer noch.

Es folgt der zweite Aspekt des Buches, die Tiefenpsychologie. Unser Unterbewusstsein lässt sich nicht bewusst steuern, es ist abhängig von unserer Umgebung. Alles was wir wahrnehmen löst unbewusste Reaktionen in uns aus.

Unser Unterbewusstsein macht dabei den weitaus größten Teil von uns aus, was auch die enorm große Wirkung unserer Umgebung auf uns erklären dürfte. Diese Aussagen beruhen, was den westlich denkenden Menschen erfreuen dürfte, auf wissenschaftlich anerkannten Studien des Schweizer Tiefenpsychologen Carl Gustav Jung.

Wichtige Einflussfaktoren auf unser Unterbewusstsein werden jetzt beschrieben. Archetypen, Komplexe (positiv wie negative), Bedürfnisse und Ängste geben unserer Umgebung ständig die Gelegenheit uns positiv oder negativ zu beeinflussen.

Ein ganz wichtiger Punkt ist das Sicherheitsbedürfnis des Menschen. Wird die Umgebung dem nicht gerecht, muss viel Energie zur Kompensation aufgebracht werden. Die fehlt dann bei der Leistungsfähigkeit. Die Analogie von Büro und Mensch wird erklärt, sowie das Gesetz der Resonanz.

Nun geht es in die Praxis, wie muss ein Gebäude aussehen um einen guten Eindruck auf das Unterbewusstsein zu machen.

Welche Form darf es haben und welche nicht, wie soll der Eingang aussehen. Welche Umgebungsfaktoren sind zu beachten, wie ist der Eindruck des Firmenschildes oder Logos zu bewerten, welche verstecken Botschaften kann der Eingangsbereich vermitteln, wie können Warte- Meeting- und Konferenzbereiche sinnvoll gestaltet werden.

Schritt für Schritt geht das Buch in das Innere des Gebäudes, in Konferenzräume, Flure und Korridore, Treppen und Rampen, Lifte, Aufenthaltsräume und Teeküchen, Sanitärräume, bis hin zum eigenen Schreibtisch.

Das eigene Büro und der eigene Schreibtisch werden dann auch entsprechend ausführlich behandelt. Eine solide Rückendeckung ist ebenso wichtig wie eine geeignete Perspektive. Geeignete Beleuchtungskonzepte werden ebenso besprochen wie mögliche Dekoration und das leidige Thema Elektrosmog.

Auch die Notwendigkeit, das Büro des Entscheiders sorgfältiger zu platzieren als das eines einfachen Angestellten wird nicht verschwiegen. Auch wenn das auf den ersten Blick nicht „politisch Korrekt“ erscheint.

Nicht fehlen dürfen natürlich das antiquierte Großraumbüro und die daraus abgeleitete modernere Form des Kombibüros. Weitere moderne Büroformen wie das Homeoffice, das Callcenter und virtuelle Arbeitsplätze werden besprochen.

Schritt für Schritt wird der Leser so durch ein komplettes Gebäude geleitet und erhält einen gut strukturierten und umfassenden Überblick über Problemstellen und mögliche Lösungsansätze.

Auch auf die Schwierigkeiten, östliche Philosophie, Psychologie, Architektur, gesetzliche Vorgaben und wirtschaftliche Belange zu vereinen wird deutlich hingewiesen.

Abgerundet wird das Werk durch Tabellen und Checklisten, die es dem Laien erlauben schon mal erste Verbesserungen umzusetzen. Nicht jedoch ohne den Hinweis, dass für eine Umfassende Beurteilung eine individuelle Beratung Pflicht ist.

Fazit:

Ein richtig gutes Buch! Den Autoren ist es gelungen die komplexen Sachverhalte in Feng Shui und Psychologie so auf den Punkt zu bringen, dass der Laie den Hintergrund erkennen kann.

Details werden zwar auch angesprochen, der Fokus des Buches liegt aber darauf, dem Leser das Prinzip der Wechselwirkung zwischen uns und unserer Umgebung aufzuzeigen, sowie Möglichkeiten diese gezielt zu beeinflussen.

Sehr positiv ist, dass das unnötige Esoterikgebimmel vieler Feng Shui Bücher komplett fehlt und darauf hingewiesen wird, dass es einer individuellen Betrachtung bedarf um etwas zu ändern und nicht nur eines Baguas zum auflegen.

Ich persönlich, kann es nur empfehlen.

Die Autoren:

Margrit Lipczinsky verfügt über langjährige Wirtschaftserfahrung als Chefjuristin in einem internationalen Konzern.

Helmut Boerner besitzt umfangreiches Wissen aus jahrelanger Seminartätigkeit im Bereich der Persönlichkeitsentfaltung.

Parallele Lebensstationen: Studium der Tiefenpsychologie am C. G. Jung-Institut in Küsnacht, Ausbildung zum diplomierten Feng Shui-Consultant und kontinuierliche Weiterbildung bei diversen Feng Shui-Lehrern. Heute arbeiten sie als Unternehmensberater in Konstanz und beraten Geschäfts- und Privatklienten im In- und Ausland.

Margrit Lipczinsky/Helmut Boerner
Büro, Mensch und Feng Shui
Raumpsychologie für innovative Arbeitsplätze
2000. 192 Seiten, ca. 140 farbige Abbildungen
und 15 farbige Zeichnungen.
Format 21,5 x 26,7 cm. Gebunden.
€ [D] 44,95; € [A] 46,30; SFr 78.-
ISBN 3-7667-1422-8

Roland Steiner
– auch für Büros
www.feng-shui-direkt.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

12 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.