Ein Kamin muss her!

Ethanolkamin kleines BildLange schon hege ich den Wunsch, lange habe ich die Erfüllung vor mir her geschoben. Aber jetzt ist es so weit. Ich habe mir einen Ethanol-Kamin zugelegt.

Eigentlich hatte ich ja immer schon den Traum von einem Kachelofen oder zumindest einem einfachen Holzofen. Bisher ging das nur immer nicht mit dem Kamin. Meine letzte Wohnung hatte gar keine Kamine (60er Jahre) die jetzige Wohnung hat sogar zwei davon. An einem hängt die Ölheizung die aber nur ein bisschen für Grundwärme sorgt, am anderen hängt ein großer Holzofen im Keller der die eigentliche Heizleistung bringt. Also wieder nix mit Holzofen.

Aber es gibt ja Alternativen und zwar die sog. Biokamine, Gelkamine oder Ethanolkamine. Die knistern zwar nicht, dafür haben sie ein schönes, ruhiges Flammenbild. Und heizen tun sie auch noch, bis zu 3,5 kw bringt so ein Teil.

Ich habe mir also einen zugelegt und zwar von CaTo Design www.cato-design.de das Modell Modell „Excalibur Evo2“, das passt bei mir im Büro gut ins Eck.

CaTo ist ein kleiner aber feiner Hersteller, der die Kamine aus Edelstahl anfertigt und vertreibt. Auf der Website macht das Teil einen sehr soliden Eindruck, Schlechtes habe ich von der Firma auch noch nicht gehört und ein gutes Gefühl habe ich auch dabei.

Gestern Abend war es dann so weit. Während ich noch auf dem Heimweg von der Biofach in Nürnberg war (Siehe Waldblog), wurde er angeliefert. Heute Morgen ging es dann ans Aufstellen.

Ein Kamin muss her!Der erste Gedanke, als ich ihn gesehen habe war „das ist ja ein Riesending“. 95cm x 72cm x 26cm (BxHxT), Brennkammer ca. 54cm x 45cm (BxH), machen schon was her.

Da bekommt man was fürs Geld. Ordentlich schwer ist er auch, 42 kg solider Edelstahl. Der erste Eindruck, war also sehr positiv.


Ethanolkamin 2Dann ging es ans auspacken und aufstellen. Man kann ihn entweder mit den beiliegenden Schrauben aufhängen oder einfach ins Eck stellen. Da ich viel zu ungeduldig war ihn festzuschrauben, steht er erst einmal nur da.

Betreiben kann man ihn entweder mit Brenngel oder mit Ethanol. Ich als Ex-Chemiker wählte natürlich das pure Ethanol. Also Brenndosen befüllt, reingestellt, Gitter davor und angezündet.


Ethanolkamin-3Ich hatte ja nicht wirklich erwartet, mit dem Teil heizen zu können. „Ein bisschen Wärme wird er schon abgeben“, war so mein Gedanke.

Nach dem Anzünden war ich eines Besseren belehrt, 3,5kw sind halt 3,5kw und der Kamin heizt ordentlich. Für meine 20qm Büro sollte das auch im Winter ausreichen, sehr schön.

So, so viel von der Inbetriebnahme. Ich setz mich jetzt davor und genieße das Flammenbild. Sicher werde ich noch des Öfteren hier berichten.

Roland Steiner
Stolzer Kaminbesitzer

Bezugsquelle:

CaTo-Design
Stephan Broers
Untere Bahnhofstraße 4
08294 Lößnitz

Telefon: +49 151 11518295
Telefax: +49 3771 3709002
Mobil: +49 151 11518295

www.cato-design.de
E-Mail: service@micronat.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

4 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.