Womit wir so gefunden werden …

Eine sehr beliebte Sportart unter Bloggern ist es, sich anzusehen mit welchen Suchbegriffen der eigene Blog so gefunden wird und diese dann ausgiebig zu kommentieren. Nachdem das alle machen, mach ich das jetzt auch einmal.

Da sind natürlich so gewöhnliche Begriffe wie „Feng Shui“ oder „fliegende Sterne“ dabei, unter solchen Begriffen will man ja schließlich gefunden werden.

Aber es geht auch exotischer:

„Glückskekse selber machen“ – für den Begriff stehen wir immerhin auf Platz 3. Dabei sind Glückskekse noch nicht einmal chinesisch. Erfunden wurden sie von einem in den USA lebenden Chinesen. Mittlerweile werden die Dinger zwar in China produziert, weil es halt billig ist. Aber bekannt sind sie dort nicht.

„Tatwaffe“ – hier stehen wir auf Platz 9. Für den Uneingeweihten ein seltsamer Begriff, wer das Buch „Tatwaffe Handy“ kennt weiß aber wonach hier vermutlich gesucht wurde.

„Wort zum Sonntag“ – wer danach sucht, sucht vermutlich nicht nach dem Feng Shui Blog, findet ihn aber auf Platz 15.

„beame“ – Der Sinn dieser Suche bleibt mir leider verborgen. Platz 9, wen es interessiert.

„hintern“ – auch hier wurde sicher nicht nach uns gesucht – hoffe ich!

„puh“ – ???

„Das stärkste Raubtier“ – hier kann nur der Drache gemeint sein oder der Tiger (Ist ein Drache überhaupt ein Raubtier?). Von daher freut mich der Platz 4 für diesen Begriff schon.

Die angegebenen Plätze gelten für die Websuche bei google.de und müssen nicht zwingend aktuell sein. Das ändert sich zuweilen stündlich.

Roland Steiner
Auswerter klassischer Statistiken
www.feng-shui-direkt.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

5 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.