Kleiner Bericht von der Heim und Handwerk

Eigentlich wollte ich ja gar nicht hingehen, auf die Heim und Handwerk 2007. Viele der Stände sind für Feng Shui Berater und speziell für mich völlig uninteressant, Küchengeräte und den neuesten Staubsauger brauche ich nicht und das Kunsthandwerk taugt allenfalls um ein Mitbringsel zu besorgen.

Am Donnerstag hat es mich dann aber doch gepackt und ich bin hingegangen, ohne konkretes Ziel einfach nur zum umschauen. Aber ein paar Anbieter sind doch immer interessant. Ich habe mich ganz spontan auf Anbieter von Holzhäusern eingeschossen und mich mit einigen unterhalten.

Beeindruckt hat mich, dass sie allesamt wussten um was es bei Feng Shui geht, der Thematik gegenüber sehr aufgeschlossen waren und teilweise schon Feng Shui Projekte realisiert hatten. Das Interesse an Feng Shui war damit wesentlich größer als ich gedacht hatte und so mancher ausbaufähige Kontakt hat sich ganz nebenbei auch noch ergeben.

Als Betreiber des Waldblog konnte ich es mir natürlich nicht verkneifen, auch nach der Herkunft des Holzes zu fragen. Bei dieser Frage fielen die Antworten überaus unterschiedlich aus. Die nette Dame von Isartaler-Holzhaus hat mir schon vor meiner Frage mitgeteilt, dass nur Holz aus heimischer Produktion verwendet würde. Einmal aus baubiologischen und ökologischen Gründen und zum Anderen weil die Qualität gegenüber irgendwelchem Billigholz einfach besser ist.

Andere Anbieter taten sich da schon schwerer, einer kam sogar direkt ins Stottern als ich nach der Herkunft des Holzes fragte. Vermutlich sibirischer Raubbau, aber das ist natürlich nur Spekulation…

Jedenfalls hat sich mein Besuch wider Erwarten mehr als gelohnt, mal sehen was sich aus meinen Kontakten in der Zukunft ergibt.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

8 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.