Was bedeutet Erfolg für mich?

Kaum eine Frage taucht so hartnäckig immer wieder auf wie die nach dem Erfolg. Was ist Erfolg? Eigentlich eine einfache und harmlose Frage die jeder aus dem Stegreif beantworten kann.

In der Praxis sieht es da schon anders aus, die meisten Menschen sind sich zwar spontan einig, dass sie Erfolg haben möchten aber was denn den Erfolg ausmacht können sie nicht aus dem Steigreif beantworten.

Da kommt mir die Blogparade von Jochen Mai in seinem Karrierebibel-Blog gerade recht, kann ich doch endlich einmal eindrücklich beweisen dass ich sehr genau weis, was Erfolg ist.

Erfolg ist …

..

– genau an dieser Stelle wurde mir klar, dass auch ich Probleme damit habe, zu definieren was Erfolg für mich ist.

Ein paar Tassen Kaffee später…

Die Meisten die das hier lesen, werden den Feng Shui Blog vermutlich kennen und wissen, dass ich Feng Shui Berater bin. Alle anderen wissen es jetzt.

Mit einer klassischen Angestelltenkarriere hat mein Bild vom Erfolg also nichts zu tun, denn ich habe keinen Chef dem ich etwas beweisen muss, ich muss mich nicht bewerben – zumindest nicht bei einem Arbeitgeber.

Ich berate Unternehmen, Bauherren, Privatleute und lebe davon, dass die mich auch bezahlen. Erfolg habe ich somit, wenn die Bezahlung in der Summe so hoch ausfällt dass ich gut davon leben kann.

Aber ganz so einfach ist es leider nicht. Denn wenn ich dafür 20 Stunden am Tag malochen muss und in 10 Jahren an einem Herzinfarkt sterbe kann man kaum von Erfolg sprechen.

Also kommt noch ein Aspekt hinzu. Erfolg ist, wenn ich in der Summe genügend Geld bekomme um davon leben zu können und dafür nur so viel arbeite wie es nachhaltig gesund für mich ist. Ewig geht das dennoch nicht, ich muss also an die Altersvorsorge denken – zählen wir diesen Punkt also dazu.

Nun habe ich genug Kunden um diese Aspekte zu erfüllen. Leider habe ich die letzten Jahre durchgearbeitet, zwar so dass ich gesund geblieben bin, aber meine Familie hat sich dennoch aus dem Staub gemacht. OK, noch ein Punkt der dazuzuzählen ist.

Nun habe ich bei moderatem Arbeitsaufwand und Zeit für die Familie genug Geld zum Leben. Das geht nur so lange gut, bis ich den neuen 5er BMW im Prospekt sehe und ihn haben will. Nun muss ich mein Einkommen also steigern, das Teil kostet schließlich Geld. Hab ich ihn, geht es weiter mit der Wohnung, Haus, Urlaub, Boot, größeres Haus, größeres Boot usw…

Spätestens an dieser Stelle geht mir dann ein Licht auf (Gott sei dank jetzt schon) und ich merke, dass dieser Ansatz des Erfolges nicht funktioniert, weil er zu keinem Ende führt.

Erfolg muss also etwas anderes sein. Irgendwie klar ist mir, dass „Erfolg haben“ etwas mit „Ziele erreichen“ zu tun haben muss. Erfolg hat man, wenn man seine Ziele erreicht.

Die Frage ist nur, welche Ziele möchte ich erreichen. „Mehr Kunden“, „mehr Geld“, „größeres Boot“ führen nicht zum Endziel, das kann’s also nicht sein.

Aber warum will ich ein größeres Auto, ein größeres Boot? Vermutlich habe ich das Gefühl, das mich diese Dinge glücklich machen werden. Eine Zeitlang konnte ich diese Illusion auch aufrecht erhalten, so lange bis ich diesen Text geschrieben habe und ein paar Absätze weiter oben gemerkt habe, dass diese Dinge nicht zu einem Endziel führen und schon gar nicht zu dem Endziel „Glücklich sein“.

Aber letztendlich machen wir alles nur um genau dieses Ziel zu erreichen. Erfolg ist für mich also, „das Endziel Glück“ zu erreichen.

Also eigentlich ganz einfach, oder?

Roland Steiner
Erfolgsmensch
www.feng-shui-direkt.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

8 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.