Die Achse der Macht

Nein, ich schreibe jetzt nicht über die Politik der USA. Das können Andere besser.

Vielmehr geht es um die sog. Nulllinie oder Todeslinie, nach der ich in letzter Zeit auffallend häufig gefragt werde.

Darunter versteht man im Feng Shui die genaue Nord-Süd-Ausrichtung eines Gebäudes. Liegt also das Facing eines Hauses auf genau 0° Nord oder 180° Süd, spricht man davon, dass es auf der Nulllinie steht.

Diese exakte Ausrichtung ergibt eine überaus starke energetische Wirkung innerhalb des Hauses, die zu einer großen Belastung für die Bewohner werden kann.

Wie diese Wirkung genau aussieht lässt sich pauschal natürlich nicht beantworten, das hängt unter anderem von der Konstellation der fliegenden Sterne und der umgebenden Landschaft ab. Man kann allerdings davon ausgehen, dass die vorhandene Energiekonstellation durch die exakte Ausrichtung wesentlich stärker ausfallen wird als gewöhnlich.

Selbst wenn solch ein Haus eine überaus gute energetische Situation aufweist, wird es die Bewohner früher oder später überfordern. Vom Fall einer ungünstigen Konstellation möchte ich gar nicht sprechen…

Bei Neubauten sollte man die Nulllinie also tunlichst vermeiden, eine Abweichung von wenigen Grad genügt hier bereits.

Der Begriff Achse der Macht oder auch Achse des Himmels kommt übrigens von der früheren Verwendung dieser Ausrichtung für Regierungsgebäude oder religiöse Einrichtungen.

Einem Kaiser traute man offenbar zu, mit dieser starken Energie fertig zu werden, möglicherweise hat er sie auch gebraucht um mit seinem Volk fertig zu werden?

Roland Steiner

www.feng-shui-direkt.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

6 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.