Das Wort zum Sonntag – Feng Shui im Internet

In letzter Zeit hatten wir das Thema ja schon öfter mal. Wenn man im Internet nach Feng Shui sucht, bekommt man eine Menge Schmarrn angezeigt, nur keine sinnvollen Informationen zu Feng Shui.

Gerade die Vertreter des klassischen Feng Shui jammern schon lange, dass man mehr pseudo-Esoterik findet als klassisches Feng Shui. Man möchte meinen, dass die werten Kollegen mit allen Mitteln darum kämpfen diesen Zustand zu ändern.

Aber Pustekuchen!

Die meisten können sich gerade mal daran erinnern, dass sie irgendwie so eine Seite im Netz haben. Aber ob die auch gefunden wird? Und wo? Von aktivem Suchmaschinenmarketing keine Spur. Dabei ist es gar nicht so schwer mit einer halbwegs qualitativen Seite auch gefunden zu werden.

Man braucht im Prinzip nur drei Dinge:

1. Eine Seite die von den Suchmaschinen gelesen wird. Also eine Seite ohne Frames, ohne Flash-Animationen und ähnlichen Schnickschnack, dafür mit korrektem html-Code

2. Guten und informativen Text, denn irgendwas müssen die Suchmaschinen (und die Besucher) ja lesen.

3. Viele Links auf die Seite.

Um Punkt 1 und 2 muss sich jeder selbst kümmern, so schwer ist das ja nicht. Für Punkt 3 muss man sich eben aktiv um Links kümmern, durch Linktausch zum Beispiel. Natürlich darf man nicht anfangen, sich wahllos mit irgendwelchen Seiten zu verlinken, man sollte schon auf Themenrelevanz achten.

Betreibt man eine Seite zum Thema klassisches Feng Shui ist es sinnvoll, sich mit anderen Seiten des gleichen Themas zu verlinken. Und das möglichst nicht mittels eines Linkfriedhofes, also einer Linkseite mit 50 ausgehenden Links. Denn das nützt dann keinem mehr etwas.

Viel sinnvoller ist ein gut strukturierter Linkbereich, in etwa wie auf meiner Website unter https://www.feng-shui-direkt.de/html/partner.html

Würden sich alle klassischen Feng Shui Berater über solche Linkbereiche verlinken und das auch noch mit einem sinnvollen Linktext versehen, sähe das Suchergebnis schon ganz anders aus.

Die Praxis ist leider weit von diesem Zustand entfernt. Ich gebe mir ja schon lange Mühe, mit Kollegen Links zu tauschen. Aber der Erfolg lässt doch sehr zu wünschen übrig. Die einen wollen grundsätzlich nicht tauschen (warum auch immer), die nächsten wissen gar nicht was ein Link ist, geschweige denn wie man einen setzt.

Dann gibt es welche die zwar tauschen würden, bei denen man aber auf einem der oben erwähnten Linkfriedhöfe landet (Mehr als 10-15 ausgehende Links pro Seite braucht kein Mensch). Manche haben Angst, dass sie einen Kollegen empfehlen könnten, der ihnen dann vielleicht einen Auftrag wegschnappt…

Was in anderen Geschäftsbereichen bereits zum Alltag gehört, nämlich neben einem Marketing ein anständiges Internetmarketing, scheint im Feng Shui Bereich ein Tabuthema zu sein.

Oder liegt es daran, dass einfach das Fachwissen fehlt? Das könnte geändert werden, ich helfe gern!

Roland Steiner

www.feng-shui-direkt.de

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.